weather-image
Wohltätigkeitskonzert mit wohliger Atmosphäre

Sänger Just Kris sammelt Spenden für Kinderhospiz

HEHLEN. Die etwa 150 Besucher des Benefizkonzertes in der Immanuel-Kirche müssen im übertragenen Sinne große Herzen haben. Besonders für die momentan im – bei Bremen gelegenen – Syker Hospiz lebenden Kinder und Jugendlichen. Ein enorm wichtiges Anliegen speziell auch für den lokalen Musiker sowie Singer-Songwriter Just Kris, auch bekannt als Chris Beckman, der das Konzert für den guten Zweck gemeinsam mit fleißigen Helfern wie den für die Technik zuständigen Uwe Flach organisiert hatte. „Wenn ihr wüsstest, wie mein Herz schlägt“, sagte Just Kris mit warmen Worten gleich nach dem ersten selbst komponierten Song.

veröffentlicht am 05.11.2017 um 17:40 Uhr

Sänger und Songschreiber Just Kris (links) und sein Gast Poetess’ Play singen gemeinsam beim Benefizkonzert in der Immanuelkirche in Hehlen. Foto: ea

Autor:

Eva Allert
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Musikalische Unterstützung holte sich der Gitarrist bei seinen nicht weniger sozial engagierten Freunden. Gemeinsam mit ihm traten auf: Die mit einer fantastischen Stimme gesegneten Poetess‘ Play (Franziska Pilz) aus Beverungen, dem in Frankfurt lebenden Wissenschaftler/Biologen und Gitarristen Marius Klangwart und seiner in Göttingen Latein- und Spanisch studierenden Schwester – der mit einer wohlklingenden Stimme ausgestatteten Sängerin – Lisa sowie der in Gronau noch zur Schule gehenden Sängerin Ricarda Rösner.

Das bunt gemixte – in drei so genannte Sets unterteilte – Programm aus Eigenkompositionen, Oldies sowie bekannten und weniger bekannten Songs wie „Shut up and dance with me“, „Free Fallin“, „Willenlos“, dem von Marius Klangwart mit Mundharmonika gespielten „Ostberlin“ und „Weltbilder“ sowie „Seriously“ kam beim Publikum so gut an, dass es noch Zugaben gab. Besonders emotional mag es der eine oder andere Besucher empfunden haben als das Lied „Über den Wolken“ vom sympathisch und sehr authentisch wirkenden Just Kris gesungen und gespielt wurde. Hatte er doch davor erzählt, dass er gerade das Lied bei seinem Besuch im Syker Hospiz vor sich darüber freuenden Kindern/Jugendlichen gespielt hätte.

Von genau diesem Treffen erzählte Just Kris dann ausführlicher. Und so mancher Besucher könnte dabei Tränen in den Augen gehabt haben als der Musiker berichtete, mit wie viel Freude und Herzlichkeit sein Kommen in Syke aufgenommen worden sei, und was für aufmerksame Zuhörer die kleinen Bewohner seien.

Eine wohlige Atmosphäre erwartete die Besucher auch in der – aber dafür nicht so warmen – Immanuel-Kirche. Das Kirchenschiff war bis an die Decke ausgeleuchtet mittels Teelichtern, bunten Strahlern und kleinen Motiven wie Sternen und Herzen. Eine Leinwand über dem Altar erleichterte den auf den Emporen sitzenden Gästen das Zusehen. In den zwei Pausen konnten sich Hungrige von den Sponsoren des Konzertes etwa gespendete Laugenstangen sowie Getränke munden lassen. Der Erlös der Spenden soll dem Hospiz Löwenherz zukommen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare