weather-image
13°

Verkehrsverein gibt Termine bekannt

Rühle rüstet sich für das Kirschblütenfest

Rühle (saw). Gut gerüstet für die bevorstehende Tourismus-Saison ist der Heimat- und Verkehrsverein Rühle. Das unterstrich die Bilanz des Vorsitzenden Manfred Beismann im Rahmen der Hauptversammlung im Gasthaus „Zum Weinberg“. Das komplett neu gestaltete Image-Faltblatt liegt seit Ende des vergangenen Jahres vor (wir berichteten). Jetzt ist auch die Wanderkarte fertig, die im Internet unter www.ruehler-schweiz.de und in gedruckter Version sieben abwechslungsreiche, unterschiedlich lange, teilweise aussichtsreiche Touren rund um das Kirschendorf und durch den Naturpark Solling-Vogler beschreibt.

veröffentlicht am 23.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 14:21 Uhr

Die Kirschblütenköngin Denise I. mit Manfred Beismann beim Kirsc
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Neue Wanderkarte gibt‘s bei Zimmervermietern

Bei der Erarbeitung leisteten vor allem Bernd Hotopp vom Katasteramt Holzminden und Wolfgang Lages, langjähriger Wanderwart des SV „Frischauf“ Rühle, wertvolle Unterstützung. „Jeder Feriengast kann die Wanderkarte bei seinem Zimmervermieter erhalten“, so Beismann. In diesem Zusammenhang verwies der Vorsitzende auf die geführten Wanderungen, zu denen Sigrid Dehne von Juni bis September zweimal pro Monat einlädt.

„Die Touren greifen auch geologische, ökologische oder kulturgeschichtliche Aspekte der Region auf und erfreuen sich wachsender Beliebtheit.“ Bedeutendstes Projekt ist seit einigen Jahren die Organisation und Durchführung des Kirschblütenfestes gemeinsam mit den Verkehrsvereinen Golmbach und Reileifzen sowie die vorangehende Kür einer Kirschblütenkönigin.

Wie Beismann erläuterte, haben die Vereine nach Auslaufen der Leader-plus-Förderung einen Sponsoren-Pool gebildet. „Das Kleid wird dankenswerterweise alljährlich von der Braut-Boutique in Holzminden zur Verfügung gestellt. Aber es fallen etwa Reise- und Übernachtungskosten für unsere Kirschblütenkönigin an, die wir allein aus den Vereinskassen nur schwer zahlen könnten.“ Darüber hinaus sei ein solides Finanzpolster für die Ausrichtung des Kirschblütenfestes nötig, „dessen Erfolg ja auch wetterabhängig ist“.

Unter der Schirmherrschaft von Rüdiger Butte, Landrat des Kreises Hameln-Pyrmont, wird die Kür der neuen Kirschblütenkönigin am Freitag, 17. April, im Rahmen eines Balls im Golmbacher Gasthaus „Rosengarten“ erfolgen. Für die Musik ist an diesem Abend Tobias Babst zuständig. Kandidatinnen dürfen sich bewerben, und zwar bei Manfred Beismann unter Telefon 05533/3409 oder bei Kurt Lammert unter 05532/ 8580. Das Kirschblütenfest steigt am Sonntag, 26. April, in Rühle, Golmbach und Reileifzen – zeitgleich mit der Saisoneröffnungsfahrt der „Flotte Weser“. „Zeitgleich auch mit einem Hafenfest in Holzminden, den Fischertagen in Höxter und einem Promenadenfest in Bodenwerder“, wie Manfred Beismann nicht ganz ohne kritischen Unterton anmerkte.

In Rühle will man zur Kirschblüte den Schwerpunkt erneut auf ein vielseitiges Musikprogramm legen. So werden sich der Männergesangsverein Rühle, der Gospelchor Bremke, die Jugendband Heyen und der TC Jahn Hehlen mit seiner Tanzgruppe „Las Chicas“ präsentieren. Das Münchhausen-Spiel und eine geführte Wanderung auf die Wilhelmshöhe gehören ebenso zum Programm wie zahlreiche Kunsthandwerker-Stände, eine Auto-Schau und ein Kinderflohmarkt. Den Veranstaltungsort – Weserufer oder Pfarrgarten – werde man erst acht bis zehn Tage vor dem Termin festlegen. Weitere Termine im Veranstaltungskalender des Heimat- und Verkehrsvereins sind die Teilnahme an der Aktion „Saubere Landschaft“ am 28. März und am Fest „100 Jahre Herzog-Wilhelm-Denkmal“ vom 19. bis 21. Juni.

Zudem ist geplant, eine Rühler Tradition zu neuem Leben zu erwecken: ein Sonntagskonzert mit Frühschoppen im Park. Als Termine kämen der 26. Juli oder der 2. August infrage; hier besteht noch Abstimmungsbedarf.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt