weather-image
15°

Rat Hehlen beschließt Haushalt

Hehlen (ul). Auch in Hehlen sind die Steuern, Einnahmen und Umlagen bei der derzeitigen Wirtschaftsflaute fraglich. So gesehen wurde der Haushaltsplan vom Rat der Gemeinde Hehlen zwar einstimmig beschlossen, bei den Ansätzen handelt es sich aber um niedrig kalkulierte vorläufige Schätzungen.

veröffentlicht am 01.04.2009 um 18:10 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 13:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hehlen (ul). Auch in Hehlen sind die Steuern, Einnahmen und Umlagen bei der derzeitigen Wirtschaftsflaute fraglich. So gesehen wurde der Haushaltsplan vom Rat der Gemeinde Hehlen zwar einstimmig beschlossen, bei den Ansätzen handelt es sich aber um niedrig kalkulierte vorläufige Schätzungen.
 Die Gemeinde Hehlen plant derzeit rund 7300 Euro vom Verwaltungshaushalt dem Vermögenshaushalt überführen zu können. Die Zuführung lag im vergangenen guten Wirtschaftsjahr bei 102 700 Euro. Im Verwaltungshaushalt fallen stets hohe laufende Kosten für den evangelischen Kindergarten an. Bürgermeister Lienig (SPD) erinnert sich, dass sie zu seinem Amtsantritt vor acht Jahren noch bei 60 000 Euro lagen; nun sind sie bereits auf 80 000 Euro gestiegen sind.

 Im Vermögenshaushalt sind 83 400 Euro für die Dorferneuerung Hohe und Brökeln als Zuweisung vom Land auf der Einnahmeseite eingeplant. 190 000 Euro für diese Dorferneuerung stehen auf der Ausgabenseite der Gemeinde Hehlen. Die Angebote zur Ausschreibung für die Pflasterung der Bürgersteige am Brinkweg und die Gestaltung der Grünanlage im Ortskern von Brökeln liegen vor. Das günstigste Angebot beläuft sich auf 165 000 Euro. Nach der Prüfung des Angebots seitens des Rechnungsprüfungsamtes in Holzminden wartet die Gemeinde auf den Zuwendungsbescheid aus Hannover. Start der Baumaßnahme soll am 4. Mai sein, die Bauzeit beläuft sich voraussichtlich auf zehn Wochen. Die über sieben Jahre dauernde Dorferneuerung von Hohe und Brökeln wird damit abgeschlossen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?