weather-image
10°

Am Freitag bei der „Offenen Bühne“

Ralph Maten: Pianist mit „irischer Seele“

BODENWERDER. Auf seiner Internetseite bezeichnet er sich selbst als Sänger und Pianist mit „irischer Seele.“ Ralph Maten ist Berufsmusiker und seine Spezialität sind englische Balladen. Mit Texten wie: „I can hear it loud and clear – I just don‘t understand it“, singt er über Herzschmerz und versucht seinen Zuhörern direkt unter die Haut zu fahren. Diesen Freitag wird Maten neben Künstlern wie Monkey Train und Anne & Davy auf der „Offenen Bühne“ in Bodenwerders Fußgängerzone auftreten.

veröffentlicht am 10.08.2017 um 18:10 Uhr

Ralph Maten. Foto: Ralph Maten/PR
Avatar2

Autor

Robin Mai Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Inzwischen hat der Musiker schon 20 Alben produziert und für bekannte Persönlichkeiten wie Udo Lindenberg oder Wir sind Helden gearbeitet. Sein größter Auftritt war im Vorprogramm von Marilyn Manson mit 30000 Zuschauern.

Allerdings kam auch Maten nicht erfolgreich auf die Welt. Als Teenager mühte sich der Pianist als Fließbandarbeiter ab. Neben der Schule spielte er außerdem nachts in Hotels, Bars und Kneipen. Alles nur, um sich sein Trauminstrument einen Synthesizer leisten zu können.

Sein Konzert in Bodenwerder will Maten nutzen, um neue Fans aus der Region für sich zu gewinnen. „Ich bin nicht oft hier und bei der offenen Bühne können mich die Leute kennenlernen“, sagt der gebürtige Hamelner. Weiter: „Das volle Maten-Konzert gibt es einen Tag später.“ Dabei bezieht sich der Musiker auf seinen Auftritt im Süntelhof in Hessisch Oldendorf am Samstag danach.

Frei nach dem Motto „while my piano gentle weeps“ möchte Maten seinen Zuschauern eine Gänsehaut verpassen. Wer sanft weinende Klaviere mag, sollte sich Freitagabend, auf der offenen Bühne, eine Kostprobe von Ralph Maten holen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt