weather-image
Wer kann Hinweise geben?

Polizei warnt vor Giftköder in Heinsen

HEINSEN. Die Polizei warnt vor Giftködern in Heinsen, die dort in der Weserstraße ausgelegt wurden. Es bestehe Gefahr für Kinder und Tiere, informierte die Holzmindener Polizei über ihren Twitter-Account.

veröffentlicht am 14.01.2018 um 16:56 Uhr
aktualisiert am 15.01.2018 um 11:22 Uhr

Mit diesem Bild des Köders warnt die Polizei Holzminden vor Giftködern in Heinsen. Geistesgegenwärtig hatte die Hundehalterin den mutmaßlichen Köder eingepackt und mit zum Tierarzt genommen. Ihr Vierbeiner konnte gerettet werden. Foto: Polizei

Eine Frau war am Freitagabend mit ihrem Vierbeiner in der Weserstraße unterwegs, als er eine Masse erspähte, die augenscheinlich aus Brotkrümeln und Speck bestand. Er lief zu dem Haufen und fraß davon.

Direkt danach begann der Hund sich zu lecken und zeigte keine normalen Reaktionen. Die Frau schöpfte Verdacht und fuhr mit ihrem Hund sofort zum tierärztlichen Notdienst, wo ihm geholfen werden konnte. Anscheinend hatte jemand diese Masse mit Rattengift versehen. Die Frau hatte klugerweise den Giftköder in einem Kotbeutel aufgenommen und mit zum Tierarzt genommen. So konnte der Mediziner schnell herausfinden, womit der kleine Hund vergiftet werden sollte. Die Frau informierte danach die Polizei.

Bislang konnte der Übeltäter, der den vergifteten Köder auslegte, nicht gefunden werden. Wer Hinweise geben kann oder verdächtige Gegenstände findet, soll sich sofort bei der Polizei melden: Telefon 05531/9580. fhm



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt