weather-image
10°

Erste Ergebnisse in „mehreren Tagen“ / Betroffenheit beim TC ist groß / Unterricht geht ohne Einschränkungen weiter

Polizei ermittelt nach Schulbrand in alle Richtungen

Hehlen (gl). „Wir sind unendlich traurig, dass uns vom Hehlener Sportverein so etwas passiert ist.“ Mit diesen Worten beschreibt die Vorsitzende des TC Jahn Hehlen, Elisabeth Pretschner, den Schwelbrand vom vergangenen Freitagmorgen.

veröffentlicht am 23.02.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 16:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Unter dessen laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Nach ersten Untersuchungen noch am Freitag durch Beamte der Polizeistation Bodenwerder wurden weitere Kräfte des Ermittlungsdienstes hinzugezogen. Derzeit ermittelt die Polizei in alle Richtungen. Zur weiteren Klärung der Brandursache müssen nun Personen vernommen werden. Bis genauere Ermittlungsergebnisse feststehen, würden noch mehrere Tage vergehen, hieß es vonseiten der Polizei. Derzeit gleichen sie einige Teilergebnisse mit den Brandspuren ab. Der Sachschaden, vor allem durch die Ruß- und Brandraucheinwirkung, ist enorm. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 10 000 Euro.

Nach Auskunft des Schulleiters Friedrich Schreiber wird der Brand keinen Einfluss auf den Unterricht haben. Auch der Sportbetrieb des TC Jahn Hehlen findet wie gewohnt statt.

Der Schwelbrand in den Gemeinschaftsräumen des TC war am Freitag gegen 7 Uhr ausgebrochen (wir berichteten). Hausmeister Jens Brehmeyer hatte seinen Rundgang begonnen, als ihm Brandgeruch entgegenschlug. Insgesamt war die Feuerwehr mit 20 Einsatzkräften vor Ort. Neben Samtgemeindebürgermeister Ernst-August Wolf war auch der Ordnungsamtsleiter Udo Krause am Einsatzort.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt