weather-image
23°

„Bereits einige Interessenten in der Warteschleife“

Ostufer-Vermarktung in vollem Gange

Bodenwerder. Die Vermarktung des Weser-Ostufers ist in vollem Gange. Es sind bereits einige Interessenten auf der Warteliste. Bei Grundstücksgrößen von 500 Quadratmetern ist ein Kaufpreis von 30 000 Euro zuzüglich einer jährlichen Erbpacht vorgesehen. Die Häuser sollen noch in diesem Jahr s bezugsfertig sein.

veröffentlicht am 19.04.2016 um 14:19 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:26 Uhr

270_008_7860612_bowe_Ostufer_7_Archiv_2004.jpg
Joachim Zieseniß

Autor

Joachim Zieseniß Reporter Coppenbrügge-Salzhemmendorf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das Angebot der bodenwerderschen Immobilienagentur MM Immobilien ist vielversprechend: „Hier entsteht in Bodenwerder ein echtes Filet-Baugebiet. Der Weserpark ist eingebettet zwischen Weserfluss und den sanften Hügeln des Weserberglandes. Senioren und Familien fühlen sich hier gleichermaßen wohl. Die Grundstücke sind in der Größe noch variabel, was ihnen viele Möglichkeiten lässt.“ Bei Grundstücksgrößen von 500 Quadratmetern ist ein Kaufpreis von 30 000 Euro zuzüglich einer jährlichen Erbpacht vorgesehen. Wie Günter Köhls für die Inhaber der einstmals für einen Hotelpark gebauten Ferienhäuser an Bodenwerders Weser-Ostufer vermeldet, ist das Käuferinteresse rege: „Die Vermarktung läuft wie geplant, es sind bereits einige Interessenten in der Warteschleife“, erklärt er.

Die Verträge sollen unterschrieben werden, sobald der Bauantrag auf Weiterbau der Rohbauten erteilt sei. Die Baugenehmigung liege jetzt beim Landkreis Holzminden, so der Eigentümer. Die 18 Rohbauten, die im Flusshotel-Komplex eigentlich als Ferienhäuser vermietet werden sollten, werden – so die Planungen – bei Baufreigabe vom Investor Flusshotel-GmbH zu 16 Geschosswohnungen mit je 90 Quadratmetern und zehn Einfamilienhäusern mit Wohnflächen zwischen 160 und 170 Quadratmetern umgebaut. Die Objekte werden derzeit in Bodenwerder von MM Immobilien und der Sparkasse Weserbergland vermakelt. Voraussichtlich noch in diesem Jahr sollen die Häuser bezugsfertig sein, hoffen die Ostufer-Macher.

Wie Günter Köhls zu berichten weiß, sind nicht nur potenzielle Käufer aus dem näheren Umkreis an dem Kauf einer Ostufer-Immobilie interessiert. Vielmehr hätten sich auch Interessenten von außerhalb gemeldet. So beispielsweise Senioren, die jetzt im Alter in die Nähe ihrer Kinder ziehen wollten, oder aber auch Investoren, die die Häuser als Dienstwohnungen für ihr Personal oder aber als Übernachtungsquartiere für Radler am Weser-Radweg nutzen wollen, berichtet Köhls.

Wie es aussieht, dürfte mit der Einzelvermarktung der Bauten für Bodenwerder zwar der einstige Traum vom „Flusshotel & Resort Weserbergland“, das zuletzt eigentlich 2011 eröffnet werden sollte, endgültig ausgeträumt sein. Doch nach jahrelangem Stillstand scheint es nun doch wieder Hoffnung für die leerstehenden Rohbauten zu geben.

MM Immobilien wenigstens ist auf seiner Internet-Seite recht zuversichtlich: „Mit dem Wohnprojekt Weserpark erhält Bodenwerder jetzt eine Attraktion mehr: Hier entstehen elegante Reihenhäuser, Einfamilienhäuser und Apartments, die sich harmonisch in die Landschaft schmiegen. Direkt gegenüber der historischen Altstadt realisiert eine starke Gemeinschaft aus versierten Handwerkern, Investoren und Bauträgern am rechten Weserufer ein schönes Fleckchen Erde – wie gemacht für anspruchsvolles Wohnen!“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?