weather-image
26°
In Hehlen stehen Bad und Küche auf dem Wunschzettel

Neues für die Kita

HEHLEN. In der Kita Hehlen wird es Zeit für etwas Neues. Küche und Waschraum, das sind die aktuellen Problemstellen. Beides ist in die Jahre gekommen aber auch eines – schwer hygienisch sauber zu halten, bemängelt Kita-Leiterin Anja Stolte.

veröffentlicht am 21.06.2017 um 15:12 Uhr
aktualisiert am 21.06.2017 um 18:30 Uhr

Der Waschraum in der evangelischen Kindertagesstätte wirkt dunkel und die Fliesen sind nur schwer sauber zu halten. Daher der Wunsch nach einer Sanierung. Unser Bild zeigt Marie, Sofia und Malin (v. li.) beim Händewaschen. foto: ms
Maike Lina Schaper

Autor

Maike Lina Schaper Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bei einer Ortsbegehung konnte sich der Bauausschuss der Gemeinde Hehlen selbst ein Bild von der Lage vor Ort machen. Die Küche in der evangelischen Kindertagesstätte hat immerhin schon 30 Jahre auf dem Buckel. Dort an den abgeplatzten Ecken und Kanten könnten sich leicht Keime einnisten, bemängelt Stolte. Neue Schränke würden nach einer ersten Schätzung etwa 8000 Euro kosten. Daneben zeigt Stolte ein Bad – der Raum ist hell und wirkt einladenden, die Wasserhähne sind nicht chromfarben, sondern blau und stellen Enten mit roten Mützen dar; die Kinder mögen es gerne. Das ist nicht das Problem-Bad, es ist das Positivbeispiel, wie Waschräume in einer Kindertagesstätte gestaltet sein können. Ein paar Räume weiter ist das Bad, um das es eigentlich geht. Die braunen Fliesen lassen den Raum dunkel wirken, die Bodenfliesen haben ein gewölbtes Muster, das vielleicht seinerzeit in Mode war, heute aber für Kopfschütteln in der Kita sorgt. Der Boden lasse sich nur schwer reinigen.

Die Kosten für eine Sanierung des Waschraums stehen noch nicht fest. Sobald offizielle Angebote für Küche und Bad vorliegen, soll darüber im Rat diskutiert werden. Die Kosten für Erneuerungen in der Kita könnten zu 25 Prozent von der Gemeinde getragen werden, zu 25 Prozent vom Landkreis und zu 50 Prozent vom kirchlichen Träger.

So kann es aussehen: Dieser Waschraum in der Kita Hehlen ist hell und freundlich angelegt. Foto: ms
  • So kann es aussehen: Dieser Waschraum in der Kita Hehlen ist hell und freundlich angelegt. Foto: ms
270_0900_49709_bowe105_2106.jpg

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare