weather-image
16°

Corinna Heinze hat kommissarisch die Leitung in Bodenwerder übernommen

Neue Führungskraft in der Oberschule

BODENWERDER. Die Oberschule Bodenwerder hat eine neue kommissarische Schulleiterin: Corinna Heinze. Seit rund 30 Tagen ist sie im Amt, blickt auf einen gelungenen Start zurück. Das Schuljahr hatte mit einer kleinen Einschulungsfeier begonnen, auf der zwei neue 5. Klassen von ihren Lehrkräften und der Schulleitung empfangen wurden. Den Klassen wurde die Schule gezeigt und die Eltern hatten reichlich Zeit, Fragen zu stellen, um die Schule und das System der Oberschule kennenzulernen.

veröffentlicht am 31.08.2017 um 19:24 Uhr

Corinna Heinze bei der Einschulungsfeier. Foto: Sabine Wyrwoll/pr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Da die Grundschule in Bodenwerder dringend Lehrerstunden benötigte, hat die Oberschule ausgeholfen und Lehrkräfte abgeordnet. Dafür musste allerdings der gesamte Stundenplan geändert werden, aber das gesamte Kollegium habe flexibel und mit vollem Teamgeist reagiert, so Corinna Heinze. Die Eltern seien umgehend von dem Schritt informiert worden. Die neue kommissarische Schulleiterin kennt das Arbeiten an der Oberschule sehr gut und bringt viel Erfahrung mit, da sie direkt von einer Oberschule kommt und dort lange tätig war. Kenntnisse im Bereich Didaktik und Unterrichtsqualität sowie Erfahrungen im Bereich Stundenplanerstellung sind für ihren neuen Aufgabenbereich sehr hilfreich. Aber auch in anderen Schulformen hat sie Erfahrungen gesammelt. Wichtig ist ihr ein gelungener Übergang von der Grundschule in den Sekundar-I-Bereich. Da sie auch als Lehrerin an einer Grundschule tätig war, weiß sie, wie wichtig ein guter Übergang in die weiterführende Schule ist. Die Schüler sollen sich an der Oberschule gut aufgenommen fühlen und bekommen genug Zeit, um sich in ihrer neuen Schule einzuleben. Die Förderung und auch das Fordern von den Fähigkeiten jedes einzelnen Schülers ist an der Oberschule durch das Kurssystem möglich. Corinna Heinze will in der nächsten Zeit mit dem Kollegium ein Augenmerk auf individuelle Förder- und Forderpläne richten und ein Konzept entwerfen.

Corinna Heinze kommt aus dem Landkreis Hildesheim, wo sie auch studiert und jahrelang mit ihrer Familie gelebt hat. Nach dem Referendariat an einer Grundschule stellte sie sich der großen Herausforderung und arbeitete mit sehr viel Herzblut an einer Hauptschule in Hannover. Neben ihren studierten Fächern lernte sie, flexibel zu sein und arbeitete sich in viele weitere Fächer ein. Ein besonderes Anliegen war ihr, möglichst viele Absolventen in die Ausbildung zu bekommen. Sie entschied sich dann aber für eine neue, zukunftsorientiertere Schulform, die Oberschule.

Die neue Stelle sieht Corinna Heinze als eine neue Herausforderung und freut sich auf das breite Spektrum ihrer Aufgaben. Da ihre beiden Kinder erwachsen und selbstständig sind, kann sie sich jetzt ganz ihrer neuen Aufgabe widmen. Aus diesem Grund hat sie auch ihren Lebensmittelpunkt nach Bodenwerder verlegt. Neben ihrer Familie findet Corinna Heinze Ausgleich zu ihrem Beruf im künstlerischen Bereich, in Reisen und im Sport.

Wenn man sich in der Oberschule aufhält, bemerkt man einen freundlichen und respektvollen Umgang miteinander. Es herrscht eine engagierte Atmosphäre in der Schule, die auch von der Schülerschaft aufgenommen wird. Das wird nicht zuletzt auch durch das konsequente Einfordern der Schulregeln erreicht. Die Elternarbeit erachtet Corinna Heinze als besonders wichtig. In der Einschulungsrede betonte sie, dass Elternarbeit ein wichtiges Element sei, damit Schule gelingt. Wichtig sind ihr außerdem die Arbeit mit dem Kollegium und ein transparentes Arbeiten in der gesamten Schule.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?