weather-image
23°

Nach Geldboten-Überfall: Polizei hat erste heiße Spur

Bodenwerder (ube). Mithilfe von Phantombildern hofft die Polizei, drei brutale Räuber fassen zu können. Das Trio hat am Freitagabend gegen 22.30 Uhr in Bodenwerder an der Straße „Im Hagen“ vor der dortigen Sparkassenfiliale zwei Geldboten (28, 35) aufgelauert und sie überfallen (wir berichteten). Der Filialleiter (35) eines Einkaufsmarktes war mit einem Knüppel niedergeschlagen und – als er bereits auf dem Boden lag – getreten worden. Das Opfer erlitt Verletzungen am Kopf und am Oberkörper. Ermittler konnten inzwischen die Tatwaffe sicherstellen. Es handelt sich vermutlich um ein Tisch- oder Stuhlbein.

veröffentlicht am 06.11.2013 um 17:26 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 10:41 Uhr

o sah der maskierte Räuber aus.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ein Team der Polizeistation Bodenwerder wird am Donnerstag ausschwärmen, Handzettel verteilen, Passanten informieren und eventuelle Zeugenaussagen aufnehmen. Bereits gestern veröffentlichte die Inspektion Skizzen, die ein Zeichner des Landeskriminalamtes angefertigt hat. Die Bilder zeigen einen der drei Gesuchten.

Wer kennt den auf den Phantomskizzen abgebildeten Mann? Er ist etwa 20 bis 30 Jahre alt, 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß, hat eine schlanke, sportliche Figur und war mit einer hellen (Kapuzen-) Jacke und einer dunklen Hose bekleidet. Der Gesuchte trug ein helles Dreieck- oder Halstuch, das ein dunkles Muster hat.

Wer kann Hinweise zur Herkunft der abgebildeten Tatwaffe geben? Vielleicht hat jemand ähnliche Gegenstände jüngst über die Sperrmüllabfuhr entsorgt?

2 Bilder
So hat die Zeugin den Täter in Erinnerung, den sie kurz nach der Tat auf der Brückenstraße gesehen hat.

Hinweise nehmen die Polizeistation in Bodenwerder (Tel. 05533/974950) oder die Polizeiinspektion Hameln/Holzminden (Tel. 05151/933-222) rund um die Uhr entgegen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt
X
Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

Noch kein Digital-Abo?