weather-image
12°

Beim TSV Ottenstein ging es rund

Mit Purzelbäumen einmal um die ganze Welt

OTTENSTEIN. „Hammer! Sage und schreibe 1 390 Vorwärtsrollen kann ich aus Ottenstein für die Aktion ,Purzelbäume um die Welt‘ melden“, freut sich Mandy Lorenz. Sie ist zweite Vorsitzende des TSV Ottenstein undt den Verein erstmals zur Teilnahme am bundesweiten „Tag des Kinderturnens“ angemeldet.

veröffentlicht am 11.11.2018 um 15:29 Uhr

Die Stimmung in der Ottensteiner Turnhalle war nicht zu toppen. Foto: saw
Sabine Weiße (saw)

Autor

Sabine Weiße Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Um die Rolle vorwärts — so heißt der Purzelbaum in Turnerkreisen fachmännisch — als etwas in Vergessenheit geratenen Fitnessklassiker wieder ins Blickfeld zu rücken, haben der Deutsche Turnerbund und die Deutsche Behindertensportjugend diese besondere Aktion ins Leben gerufen. 40 075 Kilometer sind für die angestrebte Weltumrundung zu „purzeln“, wobei ein Kinderpurzler mit einem Meter zu Buche schlägt. Somit steuert das Ottensteiner Ergebnis eine Strecke über 1,39 KIlometer bei. Auch wenn dieser Beitrag vergleichsweise gering erscheint: Spaß und gute Laune sind an diesem lebhaften Nachmittag in der Turnhalle nicht zu toppen.

Neben der „Purzelbahn“ aus blauen Matten haben die drei Übungsleiter fürs Kinderturnen und einige Helfer zahlreiche Stationen aufgebaut. Es geht ums Rollen, Gehen und Rutschen, um Teamarbeit, Rhythmus und die Sinne, um Werfen und Fangen. „Wir haben eine Bewegungslandschaft aufgebaut, die Sportlichkeit und Körperbewusstsein eher spielerisch fördern“, erläutert Mandy Lorenz das Konzept. Man kann durch einen Tunnel rollen, über einen Schwebebalken balancieren, in einem Beutel Verborgenes erfühlen, auf einem Seil tanzen, schaukeln, klettern oder bäuchlings Matten herunterrutschen. „Kinderturnen ist heutzutage mehr als Arbeit an Barren, Ringen und Pferd“, setzt Mandy Lorenz dem allgemein etwas angestaubtem Image dieser Sparte entgegen.

Um möglichst allen Kindern interessante Anreize zu bieten, gibt es einen Parcours für die Vier- bis Siebenjährigen und einen altergerecht anspruchsvolleren für die Sieben- bis Zehnjährigen. Insgesamt 56 Jungen und Mädchen hatten sich angemeldet.

3 Bilder
Was für ein Spaß! Vom Purzelbaum-Fieber werden an diesem Nachmittag in der Turnhalle wohl alle infiziert. Foto :saw

Das „Kinderturn-Abzeichen für alle“ bekommt an diesem Nachmittag — na klar: jeder. Denn als Leitgedanke steht unter diesem Aktionstag: Mitmachen kann jedes Kind. Punkte gibt es nicht, lediglich zwischen „geschafft“ und „nicht geschafft“ wird unterschieden. „Die Übungen sind so ausgelegt, dass möglichst alle Kinder bestehen können, damit Spaß und Erlebnis im Vordergrund stehen“, führt Mandy Lorenz aus.

So gibt’s bei der Ausgabe der Abzeichen nur strahlende Gesichter, können die Eltern ausgepowerte, glückliche Kinder in Empfang nehmen. Einigkeit überall: „Nächstes Jahr sind wir wieder dabei.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt