weather-image
14°
Tanja Otte macht deutschen Webdesign-Kandidaten fit für „Worldskills“-Meisterschaften

Mit Haller Trainerin nach Sao Paulo

Halle / Hannover / Sao Paulo. Wenn Daniel Christophersen vom 11. bis 16. August nach Brasilien fliegt, vertritt er die Bundesrepublik Deutschland bei den „worldskills Sao Paulo 2015“. Dort werden die sich die 1200 besten Auszubildenden aus nicht akademischen Berufszweigen miteinander messen. Der 22-Jährige vertritt dabei Deutschland in der Ausbildungssparte Fachinformatik und Anwendungsentwicklung. Begleitet wird er dabei von Tanja Otte aus Halle, die dem Hannoveraner nicht nur als Trainerin, sondern auch als Expertin auf dem Gebiet des Webdesigns zu Verfügung steht.

veröffentlicht am 03.08.2015 um 15:51 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 08:41 Uhr

270_008_7752142_bowe8_0508.jpg

Autor:

VON JULIA ALIN
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Webdesign gibt es in Deutschland nicht als Lehrberuf, aber es ist ein Beruf, dem in der heutigen Zeit immer mehr Bedeutung zukommt“, meint die 39-jährige Lehrerin, die an den Multi Media Berufsbildende Schulen (MMBBS) in Hannover eben diese Fachrichtung unterrichtet.

Die nicht profitorientierte Organisation „worldskills“ wurde 1946 gegründet. Seit 1953 ist auch Deutschland mit der Landesorganisation SkillsGermany e. V. Mitglied bei Worldskills. Alle zwei Jahre findet ein internationaler Wettbewerb statt, zuletzt 2013 in Leipzig. In diesem Jahr werden im brasilianischen Sao Paulo über 1200 der besten jungen Fachkräfte aus mehr als 60 Ländern in 37 Einzel- und Teamwettbewerben um WM-Titel und Medaillen kämpfen. Unterstützt und gefördert wird die Weltmeisterschaft der nichtakademischen Berufe vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie dem Unternehmen Samsung. In der Sparte Webdesign wurde Deutschlands Vertreter Daniel Christophersen über Landes- und Bundeswettbewerbe im vergangenen Jahr ermittelt.

Vor einigen Wochen befanden sich Daniel Christophersen und Tanja Otte noch auf der Ideen-Expo in Hannover. „Das ist eine gute Vorbereitung für die im August stattfindende Weltmeisterschaft“, meint die Hallerin. Auf der Ideen-Expo konnte Daniel Christophersen unter Wettkampfbedingungen an seinen Testaufgaben arbeiten. „Der Lärm in einer Messehalle sowie viele Menschen, die ständig in Bewegung sind und zwangsläufig aus den Augenwinkeln des Wettkampfteilnehmers wahrgenommen werden, führen zur Ablenkung und müssen durch erhöhte Konzentration wieder ausgeglichen werden“, erklärt Tanja Otte.

270_008_7752143_bowe9_0408.jpg
  • Auf der Ideen-Expo in Hannovertrainierte Daniel Christophersen schon mal für die im August stattfindende Weltmeisterschaft (unten). ja

Natürlich möchte die Lehrerin auch einen Nachfolger für den jetzigen WM-Teilnehmer im Webdesign finden: „Sie machen eine Ausbildung in der entsprechenden Berufssparte und müssen 22 Jahre oder jünger sein“, erklärt Tanja Otte die „worldskills“ -Teilnahmebedingungen. Sie fordert Interessierte auf, sich für die nächsten Weltmeisterschaften in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu melden. Die Berufssparten sind dabei sehr vielfältig: CNC-Dreher, Mechatroniker, Florist, Koch, Kosmetikerin, Fliesenleger, Zimmermann oder Stuckateur sind nur einige der 37 Berufe, welche für die Bundesrepublik dieses Jahr in Brasilien ins Rennen gehen. Das größte Teilnehmerfeld ist dabei mit 43 teilnehmenden Nationen die Sparte Webdesign. Das selbst gesteckte Ziel der deutschen Offiziellen ist es, unter den Top Five der Nationenbewertung zu gelangen. „Das ist sicherlich anspruchsvoll, aber durchaus machbar“, meint die Haller Berufsschullehrerin, die auch als Jurorin tätig sein wird und mit 37 weiteren Experten die deutsche Wettkampf-Equipe nach Sao Paulo begleitet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt