weather-image

Mit farbenfrohen Jacken ziehen sie in schwierige Einsätze

Von Edda Dreyer
Ottenstein. Seit knapp vier Jahren bietet der Kirchenkreis Holzminden-Bodenwerder eine strukturierte Notfallseelsorge (sNFS) an.

veröffentlicht am 04.05.2011 um 04:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 06:41 Uhr

Dank der neuen violett-farbenen Jacken mit Aufdruck lassen sich
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Von Edda Dreyer
Ottenstein. Seit knapp vier Jahren bietet der Kirchenkreis Holzminden-Bodenwerder eine strukturierte Notfallseelsorge (sNFS) an.

„Aufgaben unserer Mitarbeiter sind innerhäuslich die Betreuung von Angehörigen nach einem plötzlichen Todesfall oder Suizidversuch, das Überbringen von Todesnachrichten. Außerhäuslich sind betreuend nach Verkehrsunfällen und bei Wohnungsbränden tätig“, erläutert Pastor Thorsten Lange aus Stadtoldendorf. Er ist der Beauftragte des Kirchenkreises für die Notfallseelsorge und den ebenfalls wichtigen Katastrophenschutz.

Auch sei die Betreuung der Einsatzkräfte häufig von großer Bedeutung. So bietet die Notfallseelsorge zahlreiche Vorträge zu Psychotraumatischen Belastungsstörungen bei den Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis an. Im Rahmen der Übergabe der neuen Jacken durch Thorsten Oberg, Leiter des Rettungsdienstes des Landkreises, an das Notfallseelsorge-Team gab Thorsten Lange einen Rückblick auf das vergangene Jahr. Zu 25 Einsätzen rückten die neun Notfallseelsorger aus, und zwar sieben Mal außer Haus bei vier Verkehrsunfällen, zwei Wohnungsbränden und einem plötzlichen Tod am Arbeitsplatz. 18 Einsätze fanden im häuslichen Bereich statt.

„Bislang gab es keine Großeinsätze“, sagte Lange, jedoch seien diese in der Region denkbar, etwa bei Unfällen in Firmen oder dem Atomkraftwerk Grohnde. Durch die psychosoziale Betreuung von Menschen nach einem unerwarteten Ereignis habe das Notfallseelsorger-Team eine wichtige Bedeutung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt