weather-image
27°
Michael Jennrich zeigt jüngste Werke im Münchhausen-Museum

Menschen und Landschaften

Bodenwerder. Bilder von Landschaften und Menschen an der Weser aus der jüngsten Schaffensphase zeigt der Pegestorfer Maler Michael Jennrich derzeit in einer Ausstellung im Münchhausen-Museum. Dem Künstler – Jahrgang 1959 –, der seit 1996 die „Galerie am Fluss“ in Pegestorf betreibt, geht es bei seinen Flusslandschaften, die er vielfach in Serien malt, darum, die verschiedenen Stimmungen unter wechselnden Lichtverhältnissen darzustellen: Momentaufnahmen, die er direkt vor Ort unter freiem Himmel in knapp einstündigen Sitzungen in Öl auf Leinwand bringt. Und obwohl diese Weserlandschaften – an aufeinanderfolgenden Abenden gemalt – identische Landschaftsausschnitte zeigen, wecken sie in variierender Farbigkeit grundverschiedene Empfindungen beim Betrachter.

veröffentlicht am 23.04.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 17:21 Uhr

270_008_6318697_bowe409_2004.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bei seinen Figurenbildern ist für Jennrich die räumliche Einbindung seiner Modelle in die Weserlandschaft die malerische Herausforderung. Hier geht es ihm weniger darum, ein Porträt vor einer Flusskulisse auf die Leinwand zu bringen, als vielmehr, Mensch und Landschaft zur harmonischen Einheit verschmelzen zu lassen, die eben das Typische des Landstrichs abbildet.

Die Ausstellung ist noch bis Ende Mai zu sehen. joa

270_008_6318696_bowe408_2004.jpg
  • Im Münchhausen-Museum hat Michael Jennrich eine Ausstellung mit seinen jüngsten Bildern gehängt. joa

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare