weather-image
30°
Grundschule, Eltern, DLRG und Tennisverein errichten Parcours

Lustige Wettkämpfe beim alternativen Sportfest

Bodenwerder (ul). Viel Spaß hatten die Teilnehmer am Sportfest der Grundschule Bodenwerder, beim Schnecken-Wettessen, Schwammweitwurf und Büchsenwerfen. „Traditionell wird dieses alternative Fest im jährlichen Wechsel zu den bekannten Disziplinen der Bundesjugendspiele durchgeführt“, sagt Sportlehrerin Katrin Unverzagt.

Der Angelwettbewerb.
Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit „Theo, Theo ist fit“ stimmte die dritte Klasse musikalisch alle Teilnehmer auf den sportlichen Wettbewerb ein. Im Klassenverband wurden drei Sportstationen aufgesucht.

Individuell Zeit zum Spielen fanden die Kinder im Anschluss bei den Spielstationen der einzelnen Klassen. Die Eltern halfen bei der Vorbereitung und Gestaltung dieser Stationen. Als ein Höhepunkt entpuppte sich die von Andreas Klabunde vom DLRG aufgebaute Klett-Hüpfburg. Auch der Tennisverein ermöglichte den Kindern einen Schlagabtausch. Spaß bereitete den Lehrern das „Ball über die Schnur“-Spiel gegen die Elternmannschaft.

Emma Neufeld aus der 4a wird von Andreas Kalbunde kopfüber an die Klettwand gehängt.

270_008_4127113_bowe110_25.jpg

Fotos: ul

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare