weather-image
18°
Nach Weggang von Uwe Dreyer ist nun Wolfgang Beimfohr neuer Geschäftsführer des Verkehrsvereins

Lichterfest wird wieder an zwei Tagen gefeiert

BODENWERDER. Das Lichterfest soll künftig wieder mit der langen Freitagnacht beginnen. Das hat der Verkehrsverein Bodenwerder-Kemnade am Mittwoch bei einer außerordentlichen Vorstandssitzung beschlossen. Außerdem wurde nach dem überraschenden Rücktritt von Uwe Dreyer ein neuer Geschäftsführer gewählt. Wolfgang Beimfohr übernimmt das Amt.

Autor

Joachim Zieseniß Reporter Bodenwerder zur Autorenseite

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement

Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Laut Vorsitzender Tanya Warnecke ist Beimfohr „ein alter und erfahrener Lichterfest-Hase, sodass ein nahtloser Übergang“ in der Geschäftsführer-Arbeit gewährleistet sein werde. Eine Extra-Mitglieder-Versammlung sei nicht erforderlich, so Warnecke.

Wie die Verkehrsvereinsvorsitzende ausführte, habe man auf der Sitzung beschlossen, dass die inhaltliche und organisatorische Vorbereitung der Verkehrsvereins-Aktivitäten und insbesondere des Lichterfestes künftig nicht mehr wie bisher allein auf den Schultern des Geschäftsführers lasten soll. Vielmehr sollen diese Arbeiten jetzt im Team vom gesamten Vorstand geleistet werden.

Ebenfalls beschlossen wurde bei der außerordentlichen Vorstandssitzung des Verkehrsvereins Bodenwerder-Kemnade, dass das Lichterfest künftig wieder mit der langen Freitagnacht beginnen soll. Ex-Geschäftsführer Uwe Dreyer hatte in seiner Amtszeit diese Freitagnacht mit traditionellem Konzertauftritt, die erstmals 2011 zusammen mit der damaligen Werbegemeinschaft vor das eigentliche samstägliche Lichterfest gelegt worden war, aus Kostengründen gestrichen. Bis zuletzt hatte Dreyer diese Entscheidung verteidigt. Mit dem neuen Geschäftsführer soll das diesjährige 65. Lichterfest 2017 wieder zweitägig sein und am Freitagabend mit Gratis-Livemusik und -Lasershow-Generalprobe eröffnet werden. „Als Feier für Bodenwerders Bürger, die vielfach am Samstag in die Lichterfest-Organisation eingebunden sind“, wie Vorsitzende Warnecke erklärt. Und Kassenwart Michael Helmig pflichtet bei, dass das finanziell vertretbar sei, und man „gewisse gewachsene Strukturen beibehalten“ wolle. Ob die Nacht wieder verkaufsoffen wird, ist noch offen.

  • Wolfgang Beinfort ist neuer Geschäftsführer.Foto: pr
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare