weather-image
21°

Bereisung soll zeigen, welche Straßen im kommenden Jahr neue Dünnschichtdecke erhalten

Lange Liste zeigt Sanierungsbedarf auf

Bodenwerder. Bodenwerders Straßen haben derzeit einen hohen Reparaturbedarf. Das wurde jetzt auch wieder bei der Bauauschuss-Sitzung der Münchhausenstadt deutlich. Hier legte die Verwaltung den Ratsvertretern eine aktuelle Liste über die Sanierungs- und Investitionsplanung für notwendige Maßnahmen vor. Mit dem Ergebnis, dass an den insgesamt 145 Straßen von Bodenwerder und seinen Ortsteilen an 36 Pisten Straßenbauarbeiten notwendig sind.

veröffentlicht am 09.12.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:56 Uhr

270_008_7806428_bowe7_0912.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

So müssen im Ortsteil Bodenwerder auf der Adolf-Reichwein-Straße, dem Ahornweg, der Berebom-, Birken- und Brückenstraße, dem Drosselstieg, der Flemes-, Garten- und Hindenburgstraße, Im Kälbertal, auf dem Richard-Schirrmannweg, auf der Jahn-, Poller-, Rudolf-Verres- und Rühler Straße, auf dem Schlesier- und Schwarzen Weg, der Siemens-, Stephanus- und Voglerstraße, Unter dem Hakenberg und Zum Finkenherd neue Straßendecken aufgebracht werden. Am Ziegeleiweg ist in Teilabschnitten eine Straßenbeleuchtung notwendig. An der Weserpromenade muss das Teilstück der Weserstraße bis zum Mittelweg erneuert werden. In der Großen Straße fallen umfangreiche Reparaturen an.

Für Kemnade besteht Handlungsbedarf an Brökelner und Danziger Straße, im Hahnewinkel, am Hakenberg, im Kälbertal, auf dem Kriemhildweg, der Landshuter Straße und in der Sandbreite. Für die Erweiterung des Gewerbegebietes sind Baustraßen herzustellen. Im Rühle müsste an der Straße Dammesworth gepflastert und eine Dünnschichtdecke aufgebracht werden. In Linse stehen Sanierungen an der Mühlenstraße an. Auch hier ist eine neue Dünnschichtdecke erforderlich.

In der Fachausschuss-Sitzung wurde jedoch auch wieder deutlich, dass Mittel für Straßensanierungen in der Münchhausenstadt knapp sind. Die Vorjahresmittel sind aufgebraucht, Ansätze sogar überschritten, teilte Bauingenieur Hans-Joachim Lott mit. Thomas Steffe vom Bauamt kündigte deshalb an, nach einer Bereisung eine abschließende Liste der Maßnahmen zusammenzustellen, die im kommenden Jahr abgearbeitet werden können.joa



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?