weather-image
15°

Kulturmühle wird zum "Lokschuppen"

Buchhagen (hk/joa). Etwas sonderbar sieht er schon aus, denn sein Outfit ist alles andere als konventionell: Bunter Turban mit Federschmuck, meist leicht bekleideter Oberkörper und Sandalen auch bei niedrigen Temperaturen. Das ist James R. Donnachie wie man ihn hierzulande kennt und als Künstler-Original auch liebt.

veröffentlicht am 28.08.2012 um 13:34 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 22:41 Uhr

Ausstellung des Künstlers James R. Donnachie in der Kulturmühle
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Brite - und Künstler, in dieser Kombination darf man dann schon mal zur Exzentrik neigen.
 In die KulturMühle Buchhagen präsentiert James – bei der Vernisage bekleidet mit weißem Schlabberhemd mit opulenter Häkelbordüre – derzeit eine Auswahl der Werke, die auch sein jetzt erschienenes Buch „The mysterious Railway“ illustrieren.
 James R. Donnachie, der es verstanden hat, sich selbst zum Kunstwerk zu machen, wurde in London als Sohn einer Bankiersfamilie geboren. In Kingston Grafik und Kunst. Später zog es ihn über mehrere Umwege ins Weserbergland, das er seit 1982 seine Heimat nennt. Vor über 25 Jahren hatte James mit den ersten Skizzen zu seinem jetzt erschienen Kinderbuch begonnen. In seinen in der Kulturmühle ausgestellten Aquarellen spiegelt sich nicht nur seine Liebe zu den alten dampfbetriebenen Eisenbahnen wieder, sonder auch die zu der wunderbaren Landschaft Yorkshires. So trefft man nicht nur auf originaltreu dargestellte Dampflokomotiven, sondern erkennt auch Efeu, Storchschnabel und Heckenkirsche, wie sie neben der Bahnstrecke wachsen.

Mehr zum Künstler und der Ausstellung in Buchhagen lesen Sie in der Dewezet.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare