weather-image
12°

Grundschule Halle bekommt ein sogenanntes „Activboard“ / Gerät soll Unterricht interaktiver machen

Kreide war gestern – Schüler lernen an digitaler Tafel

Halle (wfx). Lästiges Tafelwischen in der Schule könnte bald der Vergangenheit angehören – zumindest in der Grundschule Halle. Die Schule hat einen neuen Computerraum, das Highlight der Ausstattung ist ein sogenanntes „Activboard“ – eine digitale Tafel, die das Lernen erleichtern soll.

veröffentlicht am 25.06.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 23:41 Uhr

270_008_5590525_bowe_200_2506.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Mit speziellen Programmen, die auf einzelne Unterrichtsfächer abgestimmt sind, können Lehrer ihre Arbeitsblätter bearbeiten und können jederzeit auf ältere Dokumente und Daten zurückgreifen. Auf USB-Sticks gespeichert, kann dann jeder Schüler diese Daten mit nach Hause nehmen und dort weiterbearbeiten. Anstatt Kreide und Schwamm wird nun ein kabel- und batterieloser „ActivPen“ verwendet.

Zu der Eröffnung des Computerraums waren neben Elternvertretern auch der Samtgemeindebürgermeister Joachim Lienig und Hermann Meyer, Bürgermeister von Halle, gekommen. Sie waren von der digitalen Tafel und der Demonstration der Schüler begeistert: Kinder aus der 2. Klasse lösten am „Activboard“ Rechenaufgaben, indem Frösche und Löwen auf der Tafel animiert erschienen. Schüler der dritten Klasse arbeiteten mit „Open Source-Programmen“ – formatierten Texte, änderten Schrifttypen und Überschriften. Für den Englisch-Unterricht der 4. Klasse gibt es sogar eine spezielle Lernsoftware, mit der Vokabeln in Listen eingetragen werden können, die die Schüler per USB-Stick mit nach Hause nehmen können.

Nach einer Begrüßung durch Schulleiter Thorsten Kossmann ging es mit den Gästen auf einen Rundgang durch die Schule. Der ehemalige Computerraum ist inzwischen zu einer Bibliothek umfunktioniert worden. Auch dort können die Schüler mit Hilfe des Internets lernen. In der Bibliothek steht ein Laptop, an dem die Schüler ihre Lesefähigkeiten trainieren und über ein Lernportal ihre Fortschritte überprüfen können. Eltern können das Portal einsehen und sich über den Leistungsstand ihrer Kinder informieren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt