weather-image
15°

Nur wenige Besucher kamen

Kälte und Probleme beim Sterntalermarkt

Bodenwerder (ts). Kaum waren die letzten Töne verklungen, wurde es auch schon wieder leer auf dem Sterntalermarkt in Bodenwerder. Stehen Kinder auf der Bühne, kann man sich so gut wie sicher sein, dass Geschwister, Eltern und Großeltern mit dabei sind. Die „Fangemeinde“ machte sich nach längerem Warten aber meist wieder auf den Heimweg, weil die nächste Gruppe auf der Bühne noch mindestens eine halbe Stunde brauchte, um beginnen zu können.

veröffentlicht am 20.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 21:21 Uhr

Ein besonderer Hingucker auf dem Sterntalermarkt – Wiebke
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Für die Schülerfirma der Hauptschule war das ein riesen Pech. Sie standen am Samstag bei ihrem Weihnachtslieder-Karaoke-Wettbewerb ziemlich verloren in der Kälte. „Wir hatten fest vorgehabt mitzumachen“, erzählte Hendrik Rau. Der Lehrer und Organist präsentiert mit seinem Grundschüler-Chor Lieder aus der modernen Krippenspielbearbeitung „Die sonderbare Nacht“.

„Keiner da“, kommentierte Rektorin Dr. Claudia Erler beim Blick über die Schulter. Und dabei hätte es sogar Preise zu gewinnen gegeben.

Noch einmal mehr als zwei Stunden sollte es dauern, bis Wiebke Lahmann den Besuchern unter den Heizpilzen Feuer machte. Ihrer Show hätten die Kinder vom Nachmittag bestimmt auch gerne staunend zu gesehen. Doch wer bleibt schon mit dem Nachwuchs drei Stunden auf einem Weihnachtsmarkt mit einer Handvoll Hütten stehen – und das bei knackigen 15 Grad minus? Auch dem Weihnachtsmann war kalt, aber er hat seine Sache gut gemacht. In einem großen Sack hatte er viele Geschenke für die Kinder dabei. Allerdings waren wetterbedingt nur wenige Kinder gekommen, um sich über ihre Wünsche befragen zu lassen. Die Geschenke im Sack werden wohl noch für die nächsten Jahre reichen.

2 Bilder
Die Zuschauer mussten auf die Aktionen lange warten.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt