weather-image
16°

DRK-Ortsverein Kirchbrak und die DRK-Auslandshilfe Schorborn/Emmerborn unterstützten afrikanische Studenten

Junge Simbabwer freuen sich über warme Winterkleidung

Kirchbrak (rd). Wie schon im letzten Jahr, sorgten auch diesmal der DRK-Ortsverein Kirchbrak und die DRK-Auslandshilfe Schorborn/Emmerborn dafür, dass sechs Studenten aus Simbabwe mit warmer Winterkleidung versorgt sind. Einen ersten Vorgeschmack auf den Winter in Deutschland erhielten die jungen Afrikaner bereits am Neujahrstag auf ihrer S-Bahnfahrt vom Düsseldorfer Flughafen nach Essen, wo sie im Bildungshotel des Berufsförderungszentrums (Bfz) bis Ende Februar untergebracht sind, um an einem vom Deutschen Auswärtigen Austauschdienst (DAAD) gesponserten Deutsch-Winterhochschulkurs teilzunehmen.

veröffentlicht am 08.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 20:41 Uhr

Bei der Ausgabe der warmen Winterkleidung war für jeden etwas Pa
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Wir haben zum ersten Mal überhaupt in unserem Leben Schnee gesehen, und es ist doch ziemlich kalt hier bei Ihnen“, so lautete das erste Resümee von Malven, dem einzigen Mann in der Gruppe. Und somit war es wenig verwunderlich, dass sich die jungen Leute über die von Gerd Göhmann, dem Leiter der Auslandshilfe Schorborn/Emmerborn, sowie den Vorstandsmitgliedern des DRK-Ortsvereins Kirchbrak, Ingrid Polzer (1. Vorsitzende) und Jörg Schaper (Schriftführer), nach Essen mitgebrachten Blusen, Hemden, Röcke, Hosen, Pullover, Jacken, Mäntel, Schuhe, Handschuhe, Mützen

und Schals riesig freuten und beherzt zugriffen.

Für jeden war etwas Passendes dabei, und am Ende konnte jeder Student einen großen Koffer voll Winterkleidung, die er selbstverständlich behalten darf, sein Eigen nennen.

Ungläubiges Staunen und freudige Fassungslosigkeit kam auf, als Ingrid Polzer abschließend noch jedem der völlig mittellos angereisten jungen Leute aus Harare dank zweier großzügiger Geldspenden (200 Euro vom DRK-Ortsverein Kirchbrak sowie 40 Euro von Privat) 40 Euro Taschengeld aushändigte. „Das ist unvergesslich“, meinte die sichtliche gerührte und mit Tränen der Freude ringende Rumbidzai. Beim Blick in die so dankbaren und vor Freude strahlenden Gesichter war den Kreis-Holzmindenern, die sich ganz herzlich bei all jenen (insbesondere den Bewohnerinnen des DRK-Seniorenhauses Bodenwerder) bedanken möchten, die so fleißig Mützen, Schals und Strümpfe gestrickt hatten, eines sofort klar: auch im nächsten Jahr wollen sie wieder mit warmer Kleidung aushelfen, wenn der Anruf aus Afrika kommt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?