weather-image

Bodenwerder auf der Suche nach neuem Konzept für offene Jugendarbeit

Junge Leute stellen Rat ihre Wünsche vor

Bodenwerder. So viel wurde am Montagabend deutlich: Bodenwerders jugendliche Klex-Besucher wollen ihre offene Jugendarbeit am liebsten am gewohnten Ort behalten – im alten Klex an der Rühler Straße eben. Das sei so etwas wie ein zweites Zuhause, ließen die Sprecher der Jugendkonferenz die Ratsvertreter wissen, die vor der nichtöffentlichen Sitzung über die Zukunft der Jugendarbeit in Bodenwerder zu einem Meinungsaustausch mit den jungen Leuten in das Jugendzentrum gekommen waren. Und die gaben den Politikern für deren Entscheidung mit auf den Weg, dass sie auch weiterhin eine Zukunft für offene Jugendarbeit in Bodenwerder und einen öffentlichen Treffpunkt wünschen: Schlimm genug, dass sie ab April auf ihren langjährigen Jugendpfleger Dierk Stelter verzichten müssten. Doch der hat sich bereits beruflich umorientiert. Und schlimm genug, dass es nach den Wirren um eine Zukunft des Klex schon viele Jugendliche in den Hagen an die Bushaltestelle als neuen Treff zöge, meinten die Jugendkonferenz-Sprecher.

veröffentlicht am 13.03.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 18:16 Uhr

270_008_6256879_bowe104_1303.jpg
Joachim Zieseniß

Autor

Joachim Zieseniß Reporter Coppenbrügge-Salzhemmendorf zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt