weather-image
19°

Wanderfahrt der Jugendgruppe des MCB Bodenwerder zum Doktorsee nach Rinteln

Im Konvoi auf flotter Tour

Bodenwerder. Die Jugendgruppe des Motorbootclubs Bodenwerder (MCB), die inzwischen aus 21 Jungen und zwei Mädchen besteht, startete jüngst zu einer Wanderfahrt zum 1. Motorbootclub Wolfsburg am Doktorsee in Rinteln. Sieben neue Mitglieder, die vor kurzem die Prüfung zur B1-Lizenz bestanden hatten, wurden in die seit drei Jahren bestehende Jugendgruppe gern integriert und von ihr betreut.

veröffentlicht am 13.08.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 00:41 Uhr

270_008_7367580_bowe120_1308_IMAG1559.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das rege Treiben im Hafen konnte auch durch leichten Regen nicht gebremst werden. Da mussten Lenzstopfen abgedichtet und die Tanks befüllt werden, bis es endlich hieß: Leinen los und volle Fahrt Richtung Hameln. So machten sich neun Jugendboote mit 18 Jugendlichen und fünf Begleitboote mit acht Erwachsenen auf den Weg stromabwärts. Mit an Bord: zwei der Jugendbetreuer des MCB, Markus Matschke und Dorian Maerten, begleitet von Helga Schmidt und Karl-Heinz Frank. Etwa zeitgleich setzte sich auch das Versorgungsfahrzeug mit Jugendwart Christian Schnelle und seiner Frau Beatrice in Bewegung. Beladen war das Fahrzeug mit Zelten, Isomatten und Schlafsäcken, Verpflegung für ein ganzes Wochenende sowie Spritreserven. Eine spannende Fahrt sollte vor der Gruppe liegen, doch schon nach kurzer Zeit stellte sich heraus, dass nicht alle mit dem Tempo des Konvois mithalten konnten. Das Ziel Hameln musste jedoch rechtzeitig zum Betriebsschluss der Schleuse erreicht werden. Kurzerhand wurden die beiden „Schleicher“ von den großen Booten geschleppt und zum „Mutterschiff“, der Alina de Mar, gebracht, welche sie den Rest der Strecke schleppen sollte. Das Schleusen stellte für die mittlerweile erfahrenen Jungskipper keine große Herausforderung dar. Und so wurde der Hafen des 1. Motorbootclubs Wolfsburg in Rinteln am Abend erreicht. Wie auch bereits im letzten Jahr wurden die Bodenwerderaner sehr freundlich begrüßt. Das angrenzende Hafengelände bot die Möglichkeit, zahlreiche Zelte aufzustellen und sich niederzulassen. Beim gemeinsamen Grillen stärkte man sich, ehe das Gelände des Camping- und Freizeitparks Doktorsee erkundet wurde.

Natürlich drehte sich bei den jungen Skippern alles um den motorisierten Wassersport. Und natürlich wurde auch nicht auf die Ausfahrt mit einem der Betreuerboote mit angehängten Wassersportgeräten verzichtet. Alle Teilnehmer hatten viel Spaß, ehe es am nächsten Tag früh aus den Federn ging, um das Lager abzubauen und sich für die Rückfahrt zu stärken. Um das Tempo des Konvois nicht übermäßig zu strapazieren, wurden drei Boote kontinuierlich geschleppt und zwei weitere etappenweise. Gegen Mittag erreichte der Konvoi geschlossen Hameln und kehrte zum Mittagessen auf dem ehemaligen Minensuchboot „Pluto“, dem Schiff der Marinekameradschaft Hameln, ein. Nach kurzer Verschnaufpause ging es anschließend in den Endspurt – bis der Konvoi mit sichtlich zufriedenen Skippern wieder den Hafen in Bodenwerder erreichte. Abgesehen von kleineren technischen Problemen kehrten alle Teilnehmer gesund und munter zurück. „Das machen wir im nächsten Jahr wieder“, lautete der einhellige Tenor. Außerdem wurden bereits Pläne für eine kleinere Ausfahrt in den Sommerferien geschmiedet, möglicherweise in Eigenregie der jungen Skipper.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt