weather-image
22°

Hoffnung für den Fortbestand der Wehr

Ottenstein/ Lichtenhagen (gl). In Zeiten, in denen viele Vereine über Nachwuchssorgen gerade im Jugendbereich klagen, ist es nicht selbstverständlich, dass neue Jugendabteilungen eingerichtet werden können. Dennoch ist es den Feuerwehren Ottenstein und Lichtenhagen gelungen.

veröffentlicht am 19.09.2012 um 16:12 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 22:41 Uhr

f
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Was seit dem Sommer 2011 vorerst als „Probebetrieb“ gelaufen ist, wurde nun bei einer offiziellen Gründungsversammlung ins Leben gerufen. Mit der Jugendfeuerwehr Ottenstein - Lichtenhagen wird sich die neunte Nachwuchsorganisation in der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle um den Feuerwehrnachwuchs bemühen.  In seinen Grußworten stellte Samtgemeindebürgermeister Joachim Lienig die Bedeutung der Jugendfeuerwehren deutlich heraus: In Zeiten, in denen alle Vereine um Nachwuchs kämpfen, und den Kindern und Jugendlichen oft ein vielfältiges Angebot an Vereinsaktivitäten angeboten wird, freue es ihn umso mehr, dass sich auf der Ottensteiner Hochebene derzeit 18 Mädchen und Jungen zusammengefunden haben, die sich für die Mitarbeit in einer Jugendfeuerwehr interessieren.

Wer nun Lust bekommen hat, ebenfalls bei der Jugendfeuerwehr mitzumachen oder sich den Dienst einmal anschauen möchte, ist gern willkommen. Als nächste Themen stehen auf dem immer Freitags um 18 Uhr stattfindenden Diensten (im Wechsel in Ottenstein und Lichtenhagen) die Themen „Aufbau eines Löschangriffs“, „Verhalten im Brandfall“ oder „Hydrantenspiele“ an.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?