weather-image
22°

Heute informiert der Kreis Holzminden über IGS

Bodenwerder (ul). Für die Entscheidung von Eltern, auf welche weiterführende Schule sie ihr Kind nach der Grundschule schicken wollen und die Frage, ob die bestehende Realschule und die Hauptschule im Schulzentrum Bodenwerder zu einer Gesamtschule umgewandelt werden sollen, veranstaltet der Kreis Holzminden heute Abend um 19 Uhr eine Informationsveranstaltung über Integrierte Gesamtschulen in Niedersachsen im Gasthof Mittendorf in Buchhagen, zu der auch die Eltern aus dem Raum Emmerthal geladen sind.

veröffentlicht am 18.05.2009 um 12:21 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 10:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bodenwerder (ul). Für die Entscheidung von Eltern, auf welche weiterführende Schule sie ihr Kind nach der Grundschule schicken wollen und die Frage, ob die bestehende Realschule und die Hauptschule im Schulzentrum Bodenwerder zu einer Gesamtschule umgewandelt werden sollen, veranstaltet der Kreis Holzminden heute Abend um 19 Uhr eine Informationsveranstaltung über Integrierte Gesamtschulen in Niedersachsen im Gasthof Mittendorf in Buchhagen, zu der ausdrücklich auch Eltern aus der Gemeinde Emmerthal geladen sind.

 Als Referenten sind der schulfachliche Dezernent für Gesamtschulen bei der Landesschulbehörde, Dirk Tack und Friedemann Hoppmann aus Hildesheim geladen. Hoppmann war von 1990 bis 2002 Schulleiter der Robert-Bosch-Gesamtschule (IGS) in Hildesheim, die 2007 zur „Besten Schule Deutschlands“ gekürt wurde. Samtgemeindebürgermeister Ernst-August Wolf moderiert die Veranstaltung.
 Die Einbeziehung der Gemeinde Emmerthal in die Elternabfrage erfolgte auf Rücksprache von Anja Krause, Schuldezernentin beim Landkreis Holzminden, mit der Landesschulbehörde und dem Landkreis Hameln-Pyrmont (Landrat Rüdiger Butte). Eine Stellungnahme des Landkreises Hameln-Pyrmont zum Thema „Schulpolitik sollte vor Kreisgrenzen nicht Halt machen“ können Sie auf der Homepage nachlesen unter:
www.hameln-pyrmont.de
 Erklärter politischer Wille der Samtgemeinde Bodenwerder ist die Umwandlung des Schulzentrums Bodenwerder in eine Integrierte Gesamtschule, um die Schulangebotsvielfalt im Kreis zu erweitern und damit den Landkreis einen zusätzlichen Standortfaktor für junge Familien zu bieten. „Mit den Haushalten junger Eltern im Kreis Holzminden und der Gemeinde Emmerthal sind wir auf insgesamt rund 3200 Anschreiben an Grundschul- und Kindergarteneltern gekommen“, erläutert Bernd Schaper vom Schulamt des Kreises Holzminden. Landrat Walter Waske bittet alle angeschriebenen Eltern, den Fragebogen zur IGS unverbindlich ausgefüllt zurückzusenden, nur mit dieser freiwilligen Angabe, lasse sich die Schulentwicklung für die Zukunft planen. 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt