weather-image
13°
Abschied aus Bodenwerder nach 16 Jahren

Hemmingen neue Heimat für Hoff-Firma

Bodenwerder. Unternehmer Claus-Dieter Hoff und seine Firma „hd1-tv, Film und Medien“ sind nach Hannover umgezogen. Für das Gebäude am Grasweg, das ehemals eine Druckerei und zuletzt das TV- und Internet-Studio beherbergte, wird derzeit ein neuer Mieter gesucht.

veröffentlicht am 16.02.2016 um 14:55 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:37 Uhr

270_008_7832100_bowe07_1102_1_.jpg
Joachim Zieseniß

Autor

Joachim Zieseniß Reporter Bodenwerder zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bodenwerder. Es ist ein Abschied von Bodenwerder und für den Unternehmer Claus-Dieter Hoff ein Aufbruch zu neuen Ufern: Der Chef der Firma „hd1-tv, Film und Medien“ ist mit seinem Studio nach Hannover umgezogen. Für das Gebäude am Grasweg, das ehemals eine Druckerei und zuletzt das TV- und Internet-Studio beherbergte, wird derzeit ein neuer Mieter gesucht.

Claus-Dieter Hoff kommt ursprünglich aus der Werbebranche. Mitte der 90er Jahre hatte sich der gelernte Werbegrafiker in Bodenwerder selbstständig gemacht. Bald wurde das Werbebüro um eine eigene Druckerei erweitert. Laut Hoff dachte man sich damals, dass man schließlich auch selbst auf Papier bringen könnte, was zuvor an andere Druckereien vergeben worden war. 1994 wurden die ersten Druckmaschinen angeschafft und die erste Druckerei in einer ungenutzten Lagerhalle der Spedition Schäfer eröffnet.

Vom Druckgeschäft zu Internet und Film

In Bodenwerder tat sich damals für den jungen Unternehmer ein guter Markt auf. 1998 wurde ein eigenes Betriebsgebäude am Grasweg gebaut. Hoff: „Die Geschäfte liefen damals gut für uns.“ Waren es zu Anfang vor allem Drucksachen für Bodenwerderaner Geschäftsleute, die aus der Druckerei am Grasweg kamen, gehörten bald auch das Hamelner BHW, die VGH-Versicherung und die Sparkasse Weserbergland mit ihren Geschäftsdrucksachen zu den Hoff-Kunden. Bis zu elf Mitarbeiter beschäftigte die Druckerei in Bodenwerder in ihren Spitzenzeiten. Stets standen die neuesten Druckmaschinen in der Firmenhalle. Mit Duftlacken für Duftdrucksachen entwickelte das Werbe- und Druckunternehmen eine viel beachtete Spezialität. Doch mehr und mehr wichtige Auftraggeber entdeckten in der Folge die „billige“ Art, Drucksachen im Internet zu bestellen. Rechtzeitig trennte sich Hoff vom reinen Druckgeschäft und legte den Fokus seiner Arbeit nun auf die Bereiche Internet und Film. Dabei kamen ihm seine Erfahrungen, die er dank der Zusammenarbeit mit verschiedenen Fernsehsendern gesammelt hatte, zugute. Damals war es noch eine Marktlücke, wie sich zeigen sollte: Hoff gründete die Firma hd1-tv, stellte für seine neuen Auftraggeber Werbefilme ins Netz, während nebenbei auch noch Werbeaufträge bearbeitet und an Druckereien vergeben wurden. Darunter auch ein Auftrag des Fernsehsenders Pro 7. Damit öffnete sich für den Bodenwerderaner die Tür zum großen Filmgeschäft. Hoff: Ich erkannte für mich, dass mir die kreative Filmarbeit liegt, und dass das die Zukunft für die Werbebranche ist.“

270_008_7832053_bowe03_1102.jpg
  • Das Firmengebäude am Grasweg in Bodenwerder. Foto: joa

Seitdem produzierte hd1-tv von Bodenwerder aus Brandaufklärungsfilme für die VGH und den Landesfeuerwehrverband, Imagefilme für Kliniken und Städte, erledigte Großprojekte in der Filmwerbung für Firmen. Geliefert wurde vom Drehbuch über den Schnitt bis zur Produktion. Auch drei Produktionen fürs Kino kamen aus dem Studio am Grasweg. Hoff: „Unsere Auftragslage ist gut, die Produktionen werden immer größer, und in diesem Jahr sind sogar vier Auslandsaufträge dabei.“

Dann kam aber Anfang des Jahres die Anfrage, die für Claus-Dieter Hoff und die Bodenwerderaner Firma „hd1-tv Film und Medien“ die Wende und die Abwanderung bringen sollte: Ein Großunternehmen mit Sitz in Hemmingen bei Hannover wurde auf die kleine Filmfirma in der Münchhausenstadt aufmerksam und schaute sich das Filmstudio an. Diese Firma ist eine der führenden Fachgroßhandelsgruppen in Europa und betreut mehr als eine halbe Million Kunden aus Industrie, Handel und Gewerbe. Die Sortimente beinhalten grafische Produkte, Medien für die Werbetechnik und technische Ausrüstungen und Dienstleistungen. Und von dort aus will man jetzt auch in den Werbemarkt der elektronischen Medien einsteigen. Kurzum: Die Gruppe integrierte das Hoff-Studio mit Mann und technischem Equipment. Seit Anfang des Jahres baut Claus-Dieter Hoff für dieses Unternehmen den neuen Betriebszweig auf.

Für Hoff ist es ein Neustart mit neuen schöpferischen Herausforderungen und einer großen Portion Pionierarbeit. Bereits im März soll es für einen Großauftrag zu Filmarbeiten nach Belgien gehen. Doch der Wechsel nach Hemmingen sei kein völliger Abschied von Bodenwerder, wie Hoff versichert: „Dank der modernen Medien sind wir in der Lage, bestehende Kunden auch weiterhin zu betreuen und zu bedienen, wenn es um klassische Drucksachen geht.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt