weather-image
Wie sich ein langer und warmer Sommer auf die Angebote auswirkt

Heiße Zeit für den Weser-Tourismus

BODENWERDER. Wenn es heiß ist, zieht es die Menschen ans Wasser. Wenn das stimmt, dann müssten bei den Unternehmen, die im Sommer rund um die Weser Veranstaltungen auf dem Fluss anbieten, die Gäste in Scharen die Angebote wahrnehmen. Doch so einfach ist es nicht: Ein heißer, langer Sommer bedeutet noch lange nicht, dass bei den Anbietern übermäßig die Kassen klingen. Zu hohe Temperaturen sind dem Geschäft nicht unbedingt zuträglich.

veröffentlicht am 15.08.2018 um 18:30 Uhr
aktualisiert am 15.08.2018 um 20:00 Uhr

Das Ausflugsschiff „Karlshafen“ liegt an der Weserpromenade. Ist es zu heiß, dann sind auch weniger Fahrgäste an Bord. Foto: dpa
Lars Lindhorst

Autor

Lars Lindhorst Reporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Von einem „Rekordjahr“ spricht zwar Carsten Drewes, der in Bodenwerder Floßtouren auf der Weser organisiert. „Wir hatten in diesem Sommer so viel Nachfrage wie nie zuvor“, sagt er. Doch das gute Ergebnis der extremen Wetterlage zuzuschreiben, will der Bodenwerderaner dennoch nicht. „Das ist wetterunabhängig“, meint Drewes.

Die Saison mit den Weserfloß-Touren, die noch bis Ende September andauert, verspreche zwar hohe Nachfrage, allerdings würden die Gruppentouren in aller Regel bereits mehrere Wochen oder gar Monate im Voraus gebucht. „Da ist das Wetter ja noch nicht absehbar.“ Auch in den Ferien sei die Nachfrage etwas geringer, richte sich Drewes' Angebot vor allem an Betriebe oder Vereine, die gemeinsam Ausflüge unternehmen wollten. Das sei auch in diesem Jahr so gewesen – trotz anhaltender Hitze.

„Alles wie immer“, bilanziert denn auch Manfred Berg die bisherige Saison. Der Heyener organisiert Kanutouren für kleinere und größere Gruppen auf der Weser. Auch „Stand-Up-Paddling“, Paddeln im Stehen auf einem aufblasbaren Brett, hat er im Angebot. Den Extremsommer habe Berg weder positiver noch negativer als sonst wahrgenommen.

Für Jörg Menze, Geschäftsführer der „Flotte Weser“, bedeutet anhaltende Sommerhitze nicht zwingend Schlechtes. Doch: „Am besten liegen die Temperaturen zwischen 20 und 26 Grad“, sagt er.

Bei Temperaturen über 30 Grad Celsius sei zumindest tagsüber zu merken, dass die Fahrgäste den Schiffen der Flotte eher fernbleiben. „Dann ist es vielen Gästen zu heiß.“

Bei den Abendfahrten auf der Weser hingegen sehe das – auch an heißeren Tagen – anders aus: Wenn es sich etwas abgekühlt hat, die Sonne nicht mehr allzu sehr sticht, dann sei auch mehr auf Menzes Fahrgastschiffen los. „Dieser Sommer ist o.k.“, meint der Flotte-Weser-Geschäftsführer.

Worauf Jörg Menze in den kommenden Tagen und Wochen aber verschärft den Blick richtet, ist die Regenwahrscheinlichkeit, insbesondere über dem Bereich der Edertalsperre. Ist die ausreichend gefüllt, gibt es auch kein Problem mit Niedrigwasser. Derzeit noch kein Problem: „Zurzeit bekommen wir das alles noch hin“, sagt Menze. „Wir haben noch keine größeren Probleme gehabt auf der Oberweser.“

Dennoch: Alle Voraussagen seien schwierig. Aus Erfahrung weiß er: Oft ändere sich die Wetterlage so schnell, dass zunächst mit Niedrigwasser zu kämpfen sei, tags darauf könne es schon wieder Hochwasser auf der Weser geben. „Man muss es einfach drauf ankommen lassen“, meint Menze unaufgeregt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt