weather-image
10°

Und Rolf Vogt erhält den Pokal für den schwersten Fisch

Hehlens Sportfischer verdoppeln ihre Fangmeldungen im Jahr 2009

Hehlen (fg). In mehreren Sitzungen und Besprechungen hatte der Vorstand des Sportfischereivereins Hehlen-Kemnade die Planungen und Aktivitäten für das Jahr 2009 gestellt, berichtete der Vorsitzende Jens Hölscher im voll besetzten Saal im Landgasthaus Hoffmeister.

veröffentlicht am 01.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 19:41 Uhr

Ausgezeichnete Sportfischer des Vereins Hehlen-Kemnade (von link
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hatte der Verein am Jahresanfang noch 211 Mitglieder, so waren es Ende Dezember noch 202. Aber zur Jahreshauptversammlung lagen sieben Anträge auf Neuaufnahmen vor, die einstimmig genehmigt wurden.

Jens Hölscher berichtete über Misstrauensanträge und Unregelmäßigkeiten bei der Kassenführung der Jugendabteilung im Landessportfischerverband Niedersachsen in Bückeburg.

Auf dieser Versammlung wurde deutlich, dass im Vorstand große Uneinigkeit zwischen den verschiedenen Mitgliedern herrschte. Aus dem Bezirk Weser 8 teilte er mit, dass die Zusammenarbeit zwischen dem Bezirksleiter Adolf Damitz und dem Landesverbandsvorstand derzeit gestört sei. Es wird von gegenseitigen Behinderungen gesprochen. Auf der Bezirksversammlung im März in Hameln werde sich zeigen, ob daraus weitere Konsequenzen resultieren werden.

Ein weiteres Thema ist der Bau einer Pipeline für Salzlaugen der Firma Kali und Salz. Die Mehrheit im niedersächsischen Landtag lehnt die Pläne ab. Im Weserbergland hat sich breiter Widerstand gegen die geplante Einleitung von Salzlaugen in die Werra formiert.

Ab 2010 wird eine Kostenerhebung von einem Euro für nicht abgegebene Fangmeldungen erhoben, beschloss die Versammlung. Gewässerwart Bernd Waßmann berichtete über Besatzmaßnahmen in Weser und Kiesteich.

Erfreulich gut besucht waren die Angeltage. Erfreulich auch die abgegebenen Fangmeldungen, die fast um das Doppelte des Vorjahres vorlagen. Den Pokal für den schwersten Fisch erhielt Rolf Vogt für einen Hecht von 3200 Gramm aus dem Kiesteich. Für 50 Jahre Treue wurde Fritz Möller geehrt. Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Volker Edler, Jens Hölscher, Dietmar Schütte und Wolfgang Weißig Urkunde und Nadel. Feststehende Termine sind das kameradschaftliche Angeln am 5. September, das Anangeln an der Weser am 25. April und das Abangeln am 9. Oktober.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt