weather-image
13°

Gutes auf den Weg gebracht?

Hehlen (wu). Der Gemeinderat Hehlen hat den Haushalt und die Dorferneuerung einstimmig und in Rekordtempo beschlossen.

veröffentlicht am 14.03.2012 um 16:44 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 01:41 Uhr

Der Abriss des baufälligen Hauses am Eingang zur Mühlenstraße ist beschlossene Sache. Foto: wu
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Rah hat beschlossen, dass die Sanierung der Fußgänger-Gewölbebrücke zwischen Schulstraße und Brökelner Straße, der Erneuerung der Mühlenstraße, der Nebenanlagen sowie dem Abriss des baufälligen Hauses in der Hauptstraße 50 mit der Errichtung eines Parkplatzes und einer Gedenkstätte mit in den Maßnahmenkatalog der Dorferneuerung nachträglich aufgenommen wird.

In einstimmigen Einzelbeschlüssen machte der Gemeinderat den Weg zum Abriss des Edler-Hauses in der Hauptstraße 50 frei. Es wurden fünf Angebote abgegeben. Nach Vergabeprüfung, Vorschlag des Rechnungsprüfungsamtes und vorbehaltlich der Antragsbewilligung der Dorferneuerungs-Maßnahme der Mühlenstraße, des Mühlengrabens und der Schulwegbrücke wird der Auftrag in Kürze erteilt, kündigte Bürgermeister Harald Jacob an.

Ebenso beschloss der Gemeinderat die Verkehrswegearbeiten der Mühlenstraße und Nebenanlagen sowie der Schulwegbrücke (Beton- und Stahlbetonarbeiten) an den günstigsten Bieter zu vergeben. Zwölf Angebote liegen dafür vor. Für die weiteren Beton- und Stahlbetonarbeiten wurden sechs Angebote eingereicht.

Mehr dazu in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare