weather-image
10°
Lesung der Krimiautorin im Münchhausenmuseum

Gruselige und heitere Ostfriesenkrimis von Nané Lénard

BODENWERDER. Die unerschrockene, gut informierte und äußerst neugierige Lotti Esen – genannt Oma Pusch – übernimmt auf eigene Faust die Ermittlungen in den neuen Krimis „FriesenNerz“ und „FriesenGeist“. Die aus Bückeburg stammende Krimiautorin Nané Lénard führt bei ihre Lesung im Münchhausenmuseum, organisiert durch die Samtgemeindebücherei, ihre größtenteils weibliche Zuhörerschaft in den kleinen ostfriesischen Fischer- und Urlaubsort Neuharlingersiel.

veröffentlicht am 29.09.2017 um 16:29 Uhr

Krimiautorin Nané Lénard signierte im Anschluss an die Krimilesung eines ihrer Werke. foto: kkü
Avatar2

Autor

Karin Küster Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hier kommt es in unmittelbarer Nähe von Oma Pusch zu bizarren Todesfällen: Der erste Tote liegt im Friesennerz in einem Gewächshaus vergraben, der zweite steckt, ebenfalls mit Friesennerz bekleidet, kopfüber im Watt. Um den zweiten ausgiebig aus unmittelbarer Nähe zu betrachten, watet die Protagonistin nachts halbnackt bei stechender Kälte ins Watt hinaus. Es wird gleichermaßen komisch wie spannend … und schon werden die Zuhörer herausgerissen – es ist Pause!

Weitere groteske Todesfälle folgen, sehr wahrscheinlich Verbrechen, denn schließlich ist man hier bei einer Krimilesung. Oma Pusch, tatkräftig von ihrer Freundin Rita unterstützt, steckt ihre Nase mit Vorliebe in Dinge, die sie nichts angehen. Sie inspiziert die Leiche noch vor der Polizei und zieht ihre eigenen Schlüsse.

Mit Kostproben aus diesen heiteren Krimigeschichten um die eigenwillige alte Dame als Ermittlerin, anschaulich gleichermaßen mit gruseligen wie mit komischen Details erzählt, vergeht auch die zweite Stunde der Lesung wie im Flug.

Viele Zuhörerinnen konnten es schließlich vor Spannung, wie es weitergeht, gar nicht mehr aushalten, so dass ihnen nichts anderes üblich blieb, als die Krimis im Anschluss käuflich zu erwerben.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare