weather-image

Spanisches Paar übergibt seltenes Buch an Museumsleiter

Geschichten vom Baron auf Baskisch

Bodenwerder. Sicherlich haben viele Bürger diesem Augenblick entgegengefiebert, mit schwitzigen Händen darauf gewartet und erleichtert geseufzt, jetzt, wo er da ist: Das Münchhausen-Museum führt nun endlich auch ein Münchhausenbuch in baskischer Sprache. Na endlich. Aber Moment – wer spricht überhaupt Baskisch? Die Geber Alfredo Barrio Merino und Idoia Gonzalez Garcia schon mal nicht. Ihre Kinder schon. Die Familie lebte jahrelang da, wo Baskisch gesprochen wird, nämlich in der spanisch-französischen Grenzregion an der Atlantikküste. Etwa 500 000 Spanier und 200 000 Franzosen sprechen diese Sprache.

veröffentlicht am 24.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 05:21 Uhr

270_008_7033025_bowe105_2203.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt