weather-image
25°
„Schaufenster-Projekt“ soll Innenstadt optisch aufwerten

Gegen tristes Erscheinungsbild

BODENWERDER. Zahlreiche leerstehende Geschäftslokale sorgen im Zentrum der Münchhausenstadt für ein eher tristes Erscheinungsbild. Doch wenn es auch oft genug nahezu aussichtslos erscheint, die Geschäfte neu zu beleben, so wollen die Verantwortlichen doch nichts unversucht lassen, die Innenstadt zumindest optisch aufzuwerten.

veröffentlicht am 11.12.2017 um 15:53 Uhr
aktualisiert am 11.12.2017 um 16:38 Uhr

Schaufensterscheiben nicht genutzter Geschäfte sollen mit Motiven aus der Region beklebt werden. Foto: wfx
Avatar2

Autor

Burkhard Reimer Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Geschehen soll das jetzt mittels eines vom Leader-Programm finanziell geförderten „Schaufenster-Projekts“, das Bodenwerders Stadtdirektorin Tanya Warnecke während der jüngsten Mitgliederversammlung des Verkehrsvereins Bodenwerder-Kemnade vorstellte. Demnach ist vorgesehen, die Schaufensterscheiben, nicht genutzter Geschäfte mit großen Folien zu bedecken, die ansprechende Motive aus der Region zeigen.

Etliche Eigentümer hätten bereits ihre Interesse an dem Projekt bekundet, zumal da es für sie kostenneutral sei, andere stünden ihm ablehnend gegenüber, etwa weil sie nicht vor Ort seien, was wiederum in Reihen der Versammlungsteilnehmer auf Unverständnis stieß.

Immerhin könnten nach derzeitigem Stand der Dinge etwa 40 Schaufenster mit den Fotofolien bestückt werden, gab Tanya Warnecke auf Nachfrage bekannt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare