weather-image
25°
Anwohner bemerkt den Brand und alarmiert die Feurwehr

Gartenlaube brennt – 2000 Euro Schaden

Bremke (gl). Einem aufmerksamen Anwohner ist es zu verdanken, dass der Brand eines Gartenhauses in Bremke in Höhe des Friedhofes am Sonntagabend frühzeitig entdeckt worden ist.

veröffentlicht am 09.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 15:21 Uhr

270_008_4073568_bowe108_10.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die 34 Bremker und Haller Brandschützer wurden gegen 21 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen war das Feuer bereits durch das Dach gebrannt. Mit dem Löschwasser konnte der Brand jedoch schnell unter Kontrolle gebracht werden. Dennoch entstand an dem Gartenhaus aus Holz laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von 2000 Euro.

Nach ersten Ermittlungen hatte sich die 69 Jahre alte Besitzerin am Sonntag in dem Gartenhaus aufgehalten. Dabei hatte sie auch einen mit Holz befeuerten Küchenofen in Betrieb. Sie gab an, dass das Feuer erloschen war, als sie die Gartenlaube verließ.

Die Polizei geht davon aus, dass die Brandursache ein überhitztes Ofenrohr ist. Das Feuer sei in der Nähe der Feuerstelle ausgebrochen. Einen technischen Defekt des Ofens können die Beamten nicht ausschließen.

In der Nähe des Ofens verursachte das Feuer den größten Schaden. Foto: gl

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare