weather-image
12°
×

Poller Grundschüler nehmen am Seilspring-Projekt der Deutschen Herzstiftung teil

Ganz schön abgehoben

POLLE Laufen, Springen, Ballspielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu deren Tagesablauf. So spielen viele Kinder am Computer oder schauen fern. Eine Folge davon: Weltweit ist bereits mehr als jedes fünfte Schulkind übergewichtig.

veröffentlicht am 22.02.2017 um 20:53 Uhr

Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ (www.skippinghearts.de) initiiert. Denn wer bereits von Kind an einen gesunden Lebensstil (Bewegung, gesunde Ernährung) pflegt, verringert das Risiko, im Alter am Herzen zu erkranken.

An Grundschulen wird mit einem kostenlosen zweistündigen Basis-Kurs die sportliche Form des Seilspringens – das „Rope Skipping“ – vermittelt. Dieser besteht aus einem angeleiteten Workshop und vermittelt zahlreiche Sprungvariationen, die allein, zu zweit oder in der Gruppe durchgeführt werden können. Die sportliche Form des Seilspringens eignet sich zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfähigkeiten wie Ausdauer und Koordination. Mit großer Motivation beteiligten sich 25 Kinder aus den Klassen 2 bis 4 der Poller Grundschule am Workshop. Die Workshopleiterin hatte von Anfang bis Ende die ungeteilte Aufmerksamkeit der Kinder und führte sie durch eine Vielzahl unterschiedlicher Sprungvariationen, die für jedes Kind ein angemessenes Übungs- und Bewegungspotenzial bot. Das Highlight bildete eine Abschlussvorführung für Mitschüler, Lehrer und Eltern, bei der die Kinder die erarbeiteten Inhalte des Workshops präsentieren konnten. Im abschließenden Reflexionsgespräch wurde deutlich, dass „Seilspringen“ für die Kinder, vor allem für die Jungs, eine ganz neue Bedeutung bekommen hat. Dank eines durch die Deutsche Herzstiftung zur Verfügung gestellten Materialpaketes werden die Poller Grundschüler nun die Gelegenheit haben, ihr Können zu verfeinern und auszubauen und sicherlich auch andere Kinder zum Üben zu verführen.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt