weather-image
12°

Gäste aus Melakka frieren in Deutschland

Rühle (red). Vor drei Monaten ist die Schülerin Alina Borchers von ihrem Aufenthalt in Malaysia zurückgekehrt. Ein Jahr lang ist die 16-Jährige in Malaysia zur Schule gegangen, hat Land, Leute und Kultur kennen und lieben gelernt. Der Abschied von ihrer Gastfamilie fiel ihr damals nicht leicht.

veröffentlicht am 05.10.2010 um 16:59 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 11:41 Uhr

df g gf
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Rühle (red). Vor drei Monaten ist die Schülerin Alina Borchers von ihrem Aufenthalt in Malaysia zurückgekehrt. Ein Jahr lang ist die 16-Jährige in Malaysia zur Schule gegangen, hat Land, Leute und Kultur kennen und lieben gelernt. Der Abschied von ihrer Gastfamilie fiel ihr damals nicht leicht.
 Um so größer war jetzt die Freude, als sie vor zwei Wochen eine E-Mail von ihren Gasteltern erhielt. Ihr Gastvater, Huszainy Thamby Hussain, musste beruflich für zwei Tage nach München und Stuttgart. Da das Flugticket für zwei Personen ausgestellt war (malayische Firmen wissen halt ihre Mitarbeiter bei Laune zu halten) war es für ihn gar keine Frage, seine Ehefrau Roselaini Abu Zaha auf den Deutschlandtrip mitzunehmen. Nach München folgte ein Rundkurs mit dem Mietwagen durch Italien und Frankreich bis nach Amsterdam. Und natürlich machten die Eheleute auf Einladung der Familie Borchers auch für eine Übernachtung in Rühle halt. Die beiden Ehepaare waren sich auf Anhieb sympathisch und genossen die wenigen Stunden mit „ihrer Tochter“. Natürlich gab es viel zu erzählen und Geschenke wurden ausgetauscht. Beim gemeinsamen Abendessen musste „Gastmutter“ Sigrid Borchers dafür sorgen, dass keine Wurst aus Schweinefleisch auf den Tisch kommt. „Das wäre gegenüber den moslemischen Gästen aus Ayer Keroh in Melakka unhöflich“, weiß sie. Auch sonst erfuhren die Eheleute Borchers von ihrer Tochter noch einmal einen Schnellkurs in malayischer Höflichkeit. Wie sich herausstellte, froren die permanent 34 Grad gewohnten Malayen bei den herbstlichen Temperaturen in Rühle. Also wurde noch kräftig eingeheizt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt