weather-image
12°

Fusionsantrag ist auf dem Weg nach Hannover

Bodenwerder. „Jetzt geht es nach Hannover“, sagen Ernst-August Wolf und Willi Bost. Die beiden Samtgemeindebürgermeister von Bodenwerder und Polle setzen den letzten Schlussakkord für den Zusammenschluss ihrer beiden Samtgemeinden.

veröffentlicht am 05.04.2009 um 14:27 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 13:21 Uhr

post
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bodenwerder. „Jetzt geht es nach Hannover“, sagen Ernst-August Wolf und Willi Bost. Die beiden Samtgemeindebürgermeister von Bodenwerder und Polle setzen den letzten Schlussakkord für den Zusammenschluss ihrer beiden Samtgemeinden.
 Nachdem beide Räte der Fusion endgültig zugestimmt hatten, haben Wolf und Bost gemeinsam die Unterlagen für den Fusionsantrag fertiggestellt und die letzten Unterschriften geleistet. „Die neue Hauptsatzung von Bodenwerder-Polle, der Gebietsänderungsvertrag, die Übergangsregelungen und schließlich der Antrag auf Zusammenlegung selbst gehören dazu“, berichten die beiden Hauptverwaltungsbeamten.
 In der Samtgemeindeverwaltung Polle leisten Wolf und Bost im kleinen Sitzungssaal die Unterschriften, die am 1. Januar 2010 die neue Samtgemeinde Bodenwerder-Polle ins Leben rufen werden. „Alle Verwaltungsmitarbeiter haben intensiv und engagiert an der Fusion gearbeitet“, loben die beiden Verwaltungschef ihre Mitarbeiter.
 „Wir geben jetzt gemeinsam die Unterlagen auf die Reise nach Hannover“, erklären Ernst-August Wolf und Willi Bost, als die den Briefumschlag in den Briefkasten werfen. „Das Innenministerium wird über unseren Antrag entscheiden.“ Wenn dann im April der neue Samtgemeinderat erstmals zusammentritt und der ebenfalls neu gewählte Samtgemeindebürgermeister seinen Amtseid leistet, werden Ernst-August Wolf und Willi Bost ihre Arbeit beenden.
 Vor vier Jahren hatten beide Samtgemeinden mit Gesprächen über eine freiwillige Fusion begonnen. Jetzt ist das Ziel direkt vor Augen. „Wir haben gemeinsam viel Arbeit investiert, besonders unsere Mitarbeiter“, sagen Wolf und Bost. Dass der Zusammenschluss in Niedersachsen Vorbildcharakter hat, erkennen beide Hauptverwaltungsbeamte daran, dass immer wieder andere Gemeinden aus Niedersachsen bei ihnen anfragen. „Aus Lüchow-Dannenberg, Samtgemeinden aus dem Harz oder andere Kommunen fragen uns inzwischen, wie wir das gemacht haben“, erzählen Wolf und Bost. „Wir geben gerne Auskunft und sagen immer wieder dabei, dass unsere Motivation ist, den Bürgern zukunftsfähige Strukturen zu bereiten.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt