weather-image
15°

Die 12. Tage des Wohlbefindens: Heyens Aussteller zeigen neue Trends auf

Für mehr Lebensqualität

Heyen. Frühlingshafte Präsentationen im Winter: Die 12. „Tage des Wohlbefindens“ mit Regen am Samstag und Schnee am Sonntag lockten aufgrund des ungemütlichen und nasskalten Wetters dieses Mal nicht so viele Besucher an. Die Interessierten, die aber gekommen waren, erlebten aber ein buntes Programm zum Wohlfühlen der vier Firmen „Gärtnerei Sporleder“, Malerfachbetrieb „Lindemann“, „Diekmann Massivmöbel“ und dem „Gesundheitszentrum Akupunkt-Massage nach Penzel“.

veröffentlicht am 11.03.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 19:21 Uhr

270_008_6252507_bowe107_1103_1_.jpg

Autor:

Eva Allert
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Ein Teil des Waldes ist auch Wohlfühlen“, so umschrieb es der Forstwirt Alexander Saffer. Angelehnt an seinen Besuch gestaltete die „Gärtnerei Sporleder“ ihre blumigen Präsentationen dieses Mal gewollt „natürlich“, wie Susanne Sporleder verriet. Ein gutes Zusammenspiel zwischen Flora und Fauna, denn die Frühlingsdekoration lehnte sich beispielsweise an ein Quiz von Waldpädagoge Alexander Saffer an. Die Fragen waren gut sichtbar verteilt über die Fläche. Besucher wie Manfred Berg ließen sich auf das Abenteuer ein, dem Fluss des Saftes eines Lorbeerbaumes zu lauschen. Und sogar bei einer Yucca-Palme seien diese Fließgeräusche zu hören, wie Saffer live in der Gärtnerei testete. Gerade im Frühjahr, wenn bei den Pflanzen die Blätter sprießen, seien diese Geräusche zu hören.

„Trend in diesem Jahr ist die blaue Farbe“, die aber das frühlingshafte Orange und Gelb nicht verdrängen kann, ist sich Susanne Sporleder sicher. In fast allen Farben erstrahlten dann auch dieses Mal Primeln, Tulpen, Narzissen, Stiefmütterchen und Hornveilchen.

Wohlfühlen kann aber auch zu tun haben mit Tapetentrends und ansehnlichen Farben in Wohnzimmer und Bad, die den Räumen Wärme und Geborgenheit vermitteln. Der Malerfachbetrieb „Lindemann“ präsentierte eine ganze Reihe von solchen Tapeten und Farben.

3 Bilder
Waldpädagoge Alexander Saffer (links) mit Besucher Manfred Berg. eva

Als Familienbetrieb stellte sich die Firma „Diekmann Massivmöbel“ dar mit Edlem aus Holz für die ganze Familie und einem geöffneten Musterhaus sowie Ausstellern rund um die Themen Goldschmiedearbeiten, Drechsler und Bildhauer in Aktion, Informationen über gesunde Ernährung vom Bio-Hof, Tipps und Tricks von Azubi Alexander Hörling, der als Möbeldoktor in der Werkstatt auftrat. „Rund ist unser Thema“, umriss Heinz Diekmann das Motto seiner Firma. In Anspielung nicht nur auf die (runde) Kult-Küche inklusive neuer Hölzer für diese wie Thermo-Buche. Eine runde Ablagefläche hat auch der neue Schreibtisch für Damen aus dem Hause Diekmann mit einem ganz neuen Design und auch erst seit diesem Jahr auf dem Markt.

Im Hörsaal der Pyramide und im Hauptgebäude des APM-Gesundheitszentrums hingegen fanden die Vorträge und Präsentationen von Institutsleiter Günter Köhls und seinem Team statt. Vortragsthemen waren dieses Mal „Auswirkung von Narben und deren Behandlung mit der Akupunkt-Massage nach Penzel“ von Ingrid Uta Krause am Samstag und „Akupunkt-Massage nach Penzel bei Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden“. Der Vortrag von Günter Köhls beschäftige sich unter anderem mit Alternativen, wie die Patienten möglichst lange ohne künstliche Gelenke auskommen. Gesundheit zu gewinnen gab es bei einem Quiz mit den Preisen „3 x APM-Wellness“ bis hin zu Büchern und Produkten aus der APM-Reihe.

Die Besucher konnten sich übrigens an beiden Tagen und gerade bei dem am Sonntag immer weißer werdenden Heyener Ortsbild bequem von einem Aussteller zum anderen chauffieren lassen mit dem angebotenen Shuttle-Service von Laszlo Köhls und Hendrik Wiemann.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?