weather-image
25°

Fünftklässler dürfen sich Mitschüler wünschen

Bodenwerder (dy). Die ersten zwei Wochen nach der Einschulung haben die Fünftklässler an der Oberschule nun schon hinter sich. 41 Kinder sind es, die – aufgeteilt in zwei Klassen – diese seit einem Jahr in Bodenwerder eingeführte neue Schulform besuchen.

veröffentlicht am 17.09.2012 um 14:14 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 22:41 Uhr

Die an der Oberschule eingeschulten Fünftklässler: 41 Kinder sind es, die diese seit einem Jahr in Bodenwerder eingeführte neue Schulform gewählt haben. Foto: pr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Insgesamt sind es 117 Mädchen und Jungen, die aus sechs Grundschulen nach den Sommerferien in weiterführende Schulen gewechselt haben. „Ein großer Anteil geht zum Gymnasium und auf Schulformen, die wir hier nicht vorhalten, wie die KGS“, erklärt Karl-Heinz Hasemann die Zahlen. Der seit letztem Jahr kommissarische Schulleiter ist jetzt offiziell zum Oberschulrektor ernannt. Konrektor ist Jan Reckmann.

Auf jeden Fall sind die Fünftklässler jetzt „an Bord“ – denn so wurden sie bei der offiziellen feierlichen Einschulung auch von Lehrern und Schülern begrüßt. „Wir haben am gleichen Abend auch schon den ersten Elternabend durchgeführt“, erzählen die beiden Klassenlehrerinnen Svenja Vaupel (5a) und Inga Straßburg (5b). Bei der Aufteilung der ehemaligen Grundschüler habe man Wohnorte, gleiches Verhältnis Jungen und Mädchen und den jeweiligen Wunsch der Schüler – jedes Kind durfte einen Wunsch bezüglich eines Mitschülers im Vorfeld äußern – berücksichtigt, so Hasemann.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?