weather-image
Fight Night mit Titelkampf um Deutsche Meisterschaft im Kickboxen

Fitness und Disziplin

Bodenwerder. Am 2. April wird Bodenwerders Sporthalle im Schulzentrum Austragungsort eines Titelkampfs für die Deutsche Meisterschaft im Kickboxen. Das kündigt Thomas Goebert, 2. Vorsitzender des Kickboxing-Club Bodenwerder an.

veröffentlicht am 02.02.2016 um 14:11 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:37 Uhr

270_008_7827059_bowe09_3001.jpg
Joachim Zieseniß

Autor

Joachim Zieseniß Reporter Coppenbrügge-Salzhemmendorf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Und dafür wird derzeit vom Verein ein glanzvoller Rahmen vorbereitet: Die 1. Bodenwerderaner Fight Night. Im Hochring werden dann zwölf aktive Kämpfer des Bodenwerderaner Kickboxing-Club gegen gleichrangige Gegner aus dem gesamten norddeutschen Raum antreten. Der Vorverkauf für das außergewöhnliche Sport-Event in der Münchhausenstadt hat begonnen. Rund 500 Gäste werden zu der glanzvollen Box-Veranstaltung mit VIP-Bereich rund um den Ring und Kämpfern, deren Auftritt im Scheinwerferlicht mit Musik begleitet wird, erwartet.

„Wenn wir solch eine Veranstaltung für Bodenwerder auf die Beine stellen, dann deshalb, um der Öffentlichkeit zu zeigen, was unser Club anbietet, und welches Niveau wir mittlerweile erreicht haben“, erklärt Goebert. Denn bereits seit über 25 Jahren ist der Kickboxing-Sport in Bodenwerder zu Hause; seine Sportler treten zu Kämpfen in Deutschland und den Niederlanden an und haben bereits drei Deutsche Meistertitel in die Münchhausenstadt geholt.

Hatte die Sportart noch 2004 einen Tiefpunkt in der Mitgliederzahl, und stand der Club damals kurz vor der Schließung, so erlebt Kickboxen in den vergangenen Jahren nicht nur in Bodenwerder einen regelrechten Boom: Über 70 Mitglieder zählt der Club heute. Eine Entwicklung, die man den verschiedenen Box-Sparten heute generell zuschreiben kann. „Der Zulauf an Sportlern wie Zuschauern ist so gewachsen, seitdem Boxen bei uns, spätestens seit Henry Maske, sein Reeperbahn- und Schmuddel-Image abgelegt hat“, erklärt der Bodenwerdersche Club-Vize. So sei es im Kickboxing-Club Bodenwerder ein Grund für den Vereinsausschluss, sollte ein Mitglied irgendwie in eine Schlägerei verwickelt sein.

270_008_7827058_Bowe08_3001.jpg
  • Die Sportler des Kickboxing-Club Bodenwerder absolvieren bis zu vier Trainingseinheiten pro Woche. Foto: Thomas Goebert

Und so wollen die Kickboxer bei der 1. Bodenwerderaner Fight Night einen Sport präsentieren, der höchste körperliche Fitness und Disziplin erfordert, die sich die Sportler in zwei bis vier Trainingseinheiten pro Woche erarbeitet haben. Und Kämpfe, die von gegenseitigem Respekt bestimmt werden. Beginnen wird das Kickboxing-Event nach dem Wiegen und der ärztlichen Untersuchung der Boxer mit der Vorstellung der Kämpfer im Ring. Anschließend werden Fights in drei Klassen präsentiert: In der D-Klasse, der C-Klasse sowie der B-Klasse. In dieser Semi-Profi-Klasse über fünf Runden, der voraussichtlich um 22.30 Uhr beginnt, geht es um die Deutsche Meisterschaft. Antreten wird für den Kickboxing-Club Bodenwerder Kevin Zimmermann gegen Ajith Jenosan aus Bremen. Zimmermann war 2014 Deutscher Meister bei den Junioren. Für den Kickboxing-Club Bodenwerder ist die Ausrichtung der Fight Night nicht nur organisatorisch, sondern auch finanziell eine Riesenaufgabe: Allein die Miete für einen wettkampfgerechten Hochring wird um die 1000 Euro kosten, ein Ringrichter geht mit 500 Euro nach Hause, dazu kommen Ringarzt, Beleuchtung, Bestuhlung und die Band für einen Liveact und die musikalische Begleitung der Kämpfer in den Ring. „Finanziert wird alles zu zwei Dritteln von Sponsoren, der Rest durch Eintrittsgelder“, erklärt Thomas Goebert. Und da man als Verein keine Gewinne machen will, gibt es den Eintritt zum Selbstkostenpreis: 8 Euro an der Abendkasse, 25 Euro im VIP-Bereich. Im Vorverkauf ist die Karte für 6 Euro in Bodenwerder an der HEM-Tankstelle an der Poller Straße, der Cafeteria im Hallenbad und beim Akropolis-Grill in der Großen Straße erhältlich.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt