weather-image
23°

So wird die Stadt auch bei tristem Wetter bunt

Fischmarkt und Flohmarkt versetzen Kundschaft in Kauflaune

BODENWERDER. Das Westufer und die Innenstadt von Bodenwerder waren am Wochenende fest im Griff von Marktschreiern, Schnäppchenjägern und Flohmarktbesuchern. Dem unberechenbaren Wetter zum Trotz strömten am Samstagnachmittag und am Sonntag viele Besucher zum Fischmarkt in die Münchhausenstadt.

veröffentlicht am 14.04.2019 um 19:28 Uhr
aktualisiert am 15.04.2019 um 14:30 Uhr

Grünes geht immer: Der Blumen-Lkw ist dicht umlagert. Foto: ja
Avatar2

Autor

Julia Alin Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Neben Käse-Mika in der Innenstadt boten die beiden Protagonisten „Maik – Der Wattwurm“ und „Keks Ronny“ am Mühlentor ihre Waren zum Verkauf, während „Blumen-Rainer“ Blumenpakete in die Arme der geduldig wartenden Käufer gab. So kaufte Stammkunde Sebastian Bock am Lkw von „Blumen-Rainer“ gleich ein Dutzend Gambia-Orchideen. Für den Hobby-Blumenzüchter aus Bad Pyrmont nur eine kleine Erweiterung seiner Orchideensammlung, denn er besitzt bereits rund 3500 der farbenträchtigen Gewächse.

Statt John Barden war in diesem Jahr am Dampferanleger der irische Sänger Jimi Slevin für die Unterhaltung am Irish-Pub-Stand zuständig.

Die Flohmarkthändler in der Innenstadt mit ihrem Organisatior Stefan Nürnberger luden zum Stöbern, Handeln und Kaufen ein, während sich die am ersten verkaufsoffenen Sonntag geöffneten Geschäfte auf einen guten Umsatz freuten. Die unter dem Dach von Alex (Kopke) Veranstaltungen zusammengefassten Händler und Protagonisten an den Weser-Verkaufsständen wurden nach einem durchwachsenen Samstag erst am Sonntag mit Menschenmassen konfrontiert. Die Organisatoren des federführenden Vereins Moby Dick und die „freundlichen Gastgeber“ zeigten sich im Übrigen sehr zufrieden, dass neben den „Fremdhändlern“ mit Blumen-Sporleder, Steinbrink-Landtechnik und weiteren Unternehmen in diesem Jahr auch heimische Händler beim Fischmarkt mitmachten: „Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit und Unterstützung von Tanya Warnecke und der Stadt Bodenwerder.“ Auch Ladeninhaber wie Bernd Dörjer von „Düt und Dat“ sowie die demnächst öffnende Keramikwerkstatt von Silke Hahn waren mit dem Sonntagsgeschäft zufrieden.

2 Bilder
Maik, der Wattwurm aus Schönebeck, füllte die Tüten und gab seiner Kundschaft auch den einen oder anderen Wattwurm aus. Foto: ja Foto: ja

Draußen sitzen mochten indes nur Hartgesottene. Die meisten Besucher zog es eher ins Innere der Cafés und Eisdielen. Und auch, wenn genügend Stände mit Fischbrötchen auf dem Markt zu finden waren, wurde man auf der Suche nach geräuchertem Aal nicht einmal am Stand von Mantan Fischspezialitäten fündig. „Die werden einfach nicht genügend nachgefragt“, sagte der Uelzener Händler.
Die Bildergalerie zum Markt gibt’s ab Montagmittag.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?