weather-image
Kunden der Samtgemeinde-Bücherei zur Auswahl neuer Bücher einzuladen, ist ein Erfolg

Experiment geglückt

BODENWERDER. Martina Walter und Elke Perdacher von der Samtgemeinde-Bücherei in Bodenwerder haben Grund zur Freude. Das Experiment, die Büchereikunden zur Auswahl neuer Bücher einzuladen, ist ein Erfolg. Alle Stühle sind besetzt, als Claudia Möhlmann von der Buchhandlung Matthias mit der Vorstellung neuer Bücher (Krimi, Roman, Bilderbuch, Jugendbuch, Fantasy) beginnt. Zwei Koffer voller Bücher hat sie mitgebracht.

veröffentlicht am 27.11.2017 um 16:37 Uhr

Zusammen mit den Leserinnen wählt Martina Walter (li.) die neuen Bücher für die Samtgemeinde-Bücherei aus. Foto: kkü
Avatar2

Autor

Karin Küster Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Im Trend liegen bei Männern und Frauen nach wie vor Krimis; als Beispiel nennt die Buchexpertin Dan Browns Verschwörungskrimi „Origin“, der ganz neu auf dem Markt ist. Genauso beliebt sind historische Romane, hier nennt sie den 3. Band „Fundament der Ewigkeit“ der Kingsbridge-Trilogie von Ken Follett, der sehr gut verkauft wird.

„Was fällt mir diesen Herbst auf (auf dem Büchermarkt)?“, hatte sich Claudia Möhlmann gefragt und eine dementsprechende bunte Mischung von Neuerscheinungen mitgebracht.

Charmant und kurzweilig und mit viel Fachkompetenz weiß sie zu jedem Buch über Inhalt und Autoren zu berichten. „Roadmovies“ erwähnt die Buchhändlerin. Das sind Bücher, die vom Unterwegssein, unruhiger Wanderschaft und der Schwierigkeit, seinen Platz in der Welt zu finden, handeln: „Die Wurzeln alles Guten“ und „Albert muss nach Hause“. Mehrere Neuerscheinungen vermitteln Einblicke in die Zeit des Zweiten Weltkrieges: „Die Nachtigall“, „Trümmerkind“, „Der Junge auf dem Berg“ und der Krimi „Der Angstmann“. Auch einen neuen Fantasy-Roman „Das Reich der sieben Höfe“ stellt die Buchexpertin vor.

Viel Anklang findet bei den Bücherfreunden auf Anhieb das Bilderbuch „Der Prinz muss mal Pippi“! Diese Buch soll unbedingt in Bodenwerder bleiben, da sind sich die anwesenden Bücherfans einig. Noch 14 andere Bücher wählen sie nach dem 90-minütigen Vortrag aus. Von dem Angebot, ein nagelneues Buch noch an diesem Abend ausleihen zu können, machen zwei begeisterte Leserinnen auf der Stelle Gebrauch!

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare