weather-image
32°
×

Über 60 Menschen in Quarantäne

Eschershausen: Corona-Verdacht im Zentrum für Migration

ESCHERSHAUSEN. Nach einem Corona-Verdachtsfall im Zentrum für Migration befinden sich 57 Bewohner des Zentrums sowie fünf Mitarbeiter in Quarantäne. Im Verlauf des Tages sollen Abstriche genommen werden.

veröffentlicht am 29.07.2020 um 11:20 Uhr

Der Verdachtsfall war am Dienstagabend aufgetreten. Ein Bewohner habe hohes Fieber und auch weitere typische Symptome gezeigt, teilt der Landkreis Holzminden mit. Die Mitarbeiter des Zentrums hätten daraufhin sofort die Kreisleitstelle alarmiert.

Der Rettungsdienst des Landkreises Holzminden sowie der Johanniter waren den Angaben zufolge innerhalb einer Viertelstunde vor Ort und haben die Anwesenden untersucht. Das Gesundheitsamt hat noch am Dienstag das komplette Zentrum unter Quarantäne gestellt und wird im Verlauf des Mittwochs Abstriche nehmen. Mit einem Ergebnis der Tests kann voraussichtlich am Donnerstagnachmittag gerechnet werden.

Die Bewohner und Mitarbeiter in Quarantäne verhielten sich sehr kooperativ und hätte vorbildlich mit den Rettungsdiensten zusammengearbeitet, schreibt der Landkreis in seiner Mitteilung. Auch im Haus werde versucht, Kontakt untereinander möglichst zu vermeiden und Abstand zu halten.

red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt