weather-image
22°

Es summt und brummt leiser

Bodenwerder-Polle (joa). Die Rapsfelder und Obstbäume blühen, doch es schweben immer weniger Bienen von Blüte zu Blüte. Eine Milbe vernichtet viele Bienenvölker.

veröffentlicht am 02.05.2012 um 14:09 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 00:41 Uhr

Regelmäßig kontrolliert Imker Klaus Scholz die Entwicklung der Brut seiner Völker. Foto: joa
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die 35 Imker, die derzeit im Imkerverein Bodenwerder zusammengeschlossen sind, mussten in diesem Winter herbe Verluste hinnehmen. So liegen dem Vorsitzenden des Imkervereins, Klaus Scholz, Meldungen vor, dass rund die Hälfte seiner Imkerkollegen aus dem Raum Bodenwerder und Polle bei der Kontrolle der Bienenstöcke im Frühjahr mit toten Populationen konfrontiert wurde. Ursache, so der Fachmann, sei die Varroa-Milbe, ein in den 60er Jahren aus Asien eingeschleppter Schädling, der ganze Bienenvölker ausrotten kann. Bis zu 30 Prozent aller Bienenvölker sind in diesem Jahr der Milbe zum Opfer gefallen.

Welche Gründe Wissenschaftler für das Ausbreiten der Milbe vermuten, weshalb es so schwierig ist, sie zu bekämpfen, und warum Bienen für die Landwirtschaft so wichtig sind, lesen Sie in der Dewezet.

 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?