weather-image
20°
Vegetarischer Stammtisch Bodenwerder

Es muss nicht immer Steak sein: Grilltipps für Vegetarier

BODENWERDER. Ist ein Lebensmittelskandal aus den Schlagzeilen raus, scheint der nächste nicht allzu lange auf sich warten zu lassen. Viele Menschen ernähren sich mittlerweile vegetarisch oder vegan. Dass das nicht langweilig sein muss, beweisen die Mitglieder des vegetarischen Stammtischs – samt Rezepttipps.

veröffentlicht am 04.08.2017 um 17:48 Uhr
aktualisiert am 04.08.2017 um 18:59 Uhr

Leckere Beilagen: Couscous- neben Trauben-Feta-Salat. Für den Couscous-Salat wird ein Teil Couscous zusammen mit einem Teil Wasser und etwas Salz aufgekocht. Dazu kommt eine Paprika, eine große Tomate, vier Stangen Lauchzwiebeln, etwas Knoblauch, Pet
Maike Lina Schaper

Autor

Maike Lina Schaper Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Es ist erst ein paar Monate her, da war die Vogelgrippe in den Schlagzeilen – Hunderttausende Hühner, Puten und Enten wurden in Niedersachsen getötet. Aktuell verdirbt der Fipronil-Eier-Skandal den Verbrauchern den Appetit. Es sind die jüngsten Skandale, aber bei Weitem nicht die einzigen in nicht allzu langer Zeit. Parallel zu den Schlagzeilen steigt die Zahl der als vegetarisch oder vegan deklarierten Produkte im Supermarktregal. Wem nicht egal ist, ob er Insektizide in seinem Frühstücksei hat oder seine Hähnchensticks aus der Tiefkühltruhe aus Hühnerseparatorenfleisch hergestellt sind, der achtet genau drauf, was im Einkaufswagen landet. Viele Menschen sind mittlerweile auf vegetarische oder vegane Ernährung umgestiegen. Der Vebu (Vegetarierbund Deutschland e.V.) geht aktuell davon aus, dass sich rund acht Millionen Menschen in Deutschland vegetarisch Ernähren. Das sind rund zehn Prozent der Bevölkerung. Bei der Einschätzung der Veganer in Deutschland, beruft sich der Vebu auf eine Befragung des Marktforschungsinstituts Skopos, wonach sich 1,3 Millionen Menschen in Deutschland rein pflanzlich ernähren.

Doch viele scheint der Gedanke an eine rein vegetarische oder vegane Ernährung noch abzuschrecken. Unter anderem hätten die Menschen Angst, dass ihnen dann die nötigen Nährstoffe fehlen würden, berichtet Kristina Brennecke. Sie ist Mitbegründerin des vegetarischen Stammtischs in Bodenwerder und ermuntert alle, die Interesse an vegetarischer oder veganer Ernährung haben, beim Stammtisch vorbei zu schauen. „Bei uns ist jeder willkommen“, sagt Brennecke. Auch wer noch Fleisch esse.

2011 hat Brennecke den Stammtisch gemeinsam mit Irina Grobecker und Nicole Rasch gegründet. Die Gruppe trifft sich regelmäßig – ein Mal im Monat ist Stammtisch, zwei Mal im Jahr Mitmach-Brunch. Gemeinsame Wandertouren, Fahrten, Kochen oder Essengehen gab es auch schon, berichten die Mitglieder. In der Gastronomie Mittendorf in Buchhagen hätten sie sogar ein veganes Fünf-Gänge-Menü bekommen.

Ein Mal im Jahr grillen die Mitglieder des vegetarischen Stammtischs Bodenwerder gemeinsam. Links im Bild die Gründerinnen: Irina Grobecker, Kristina Brennecke, Nicole Rasch (v.li.). foto: ms
  • Ein Mal im Jahr grillen die Mitglieder des vegetarischen Stammtischs Bodenwerder gemeinsam. Links im Bild die Gründerinnen: Irina Grobecker, Kristina Brennecke, Nicole Rasch (v.li.). foto: ms
Aufgespießt: Für diese Spieße wird zunächst Sojageschnetzeltes zusammen mit Gemüse nach Wahl eingelegt. In die Marinade gehören Ahorn- oder Agavensirup, Olivenöl, Soja- und Chillisauce. Foto: ms
  • Aufgespießt: Für diese Spieße wird zunächst Sojageschnetzeltes zusammen mit Gemüse nach Wahl eingelegt. In die Marinade gehören Ahorn- oder Agavensirup, Olivenöl, Soja- und Chillisauce. Foto: ms
270_0900_56189_bowe_veggie_grillen4.jpg

Ein Mal im Jahr wird auch zusammen gegrillt. Dass Grillen mit Gemüse und Co. alles andere als langweilig und fade ist, zeigen die Stammtischmitglieder gerne. Teller mit leckeren Spießen, Salaten und Aufstrichen bedecken die Tische. Wer hier Fleisch vermisst, ist selber Schuld. Am Tisch wird munter geplaudert, Rezepttipps ausgetauscht oder auch das ein oder andere private besprochen. „Aus dem Stammtisch haben sich auch Freundschaften entwickelt“, sagt Brennecke.

Seit mehreren Jahrzehnten leben die Gründerinnen schon vegetarisch – aus ethischen Gründen, wie sie sagen. Sie sind gegen Massentierhaltung, achten Lebewesen, sorgen sich um das Klima und wollen keine Hormone und weiteren Beigaben in ihrem Essen haben. Etwa 15 Personen kämen regelmäßig zu den Treffen, sagt Brennecke. Zirka 75 seien im Laufe der Zeit schon einmal da gewesen. Die Teilnehmer des vegetarischen Stammtischs kommen aus der Nähe, von Holzminden bis nach Hameln oder Lauenstein.

Eine bewusste Ernährung auf pflanzlicher Basis empfindet Kristina Brennecke als „große Bereicherung“. Sie ernährt sich überwiegend vegan, achtet auch beim Einkauf von Kleidung und Kosmetik darauf, dass die Produkte ohne tierisches Zutun hergestellt sind. Schwierig sei so eine Lebensweise eigentlich nicht – „Es gibt ganz viele Möglichkeiten, wenn man sich damit beschäftigt“, ermuntert Brennecke.


Wer Interesse am vegetarischen Stammtisch hat, meldet sich bei Kristina Brennecke 05533/3450 oder Irina Grobecker 05533/9799080.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare