weather-image

Hausaufgabenhilfe im Jugendzentrum hilft Schülern mit Migrationshintergrund bei der Integration

Es geht weiter mit dem „Tinten-Klex“

Bodenwerder. Die Finanzierung durch die Lotto-Sportstiftung ist gesichert – und so wird es auch in diesem Jahr ein Folgeprojekt des offenen Schülertreffs „Tinten-Klex“ in der Münchhausenstadt geben. Das Hilfsangebot zum Erledigen der Hausaufgaben, das sich vor allem an Kinder mit Migrationshintergrund aus benachteiligten Familien wendet, geht damit in das fünfte Jahr seines Bestehens. Die Begleitung des Projektes, für das die Stadt Bodenwerder wie gewohnt Räumlichkeiten im jetzt unter städtischer Regie geführten Jugendzentrum Klex zur Verfügung stellt, liegt weiterhin in den Händen des Vereins für Sozialpädagogik Holenberg. Der wird auch künftig mit Renate Kohrs eine pädagogische Betreuungskraft für den „Tinten-Klex“ stellen, die fachlich von der Diplom-Sozialpädagogin Mechthild Meister als pädagogische Bereichsleitung betreut wird.

veröffentlicht am 07.01.2014 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 15:07 Uhr

Joachim Zieseniß

Autor

Joachim Zieseniß Reporter Coppenbrügge-Salzhemmendorf zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt