weather-image
22°
Landkreis Holzminden bittet um Rücksendung der ausgefüllten Fragebögen bis Freitag

Elternbefragung zur Gesamtschule verlängert

Bodenwerder (red). Der Landkreis Holzminden hat die Elternbefragung zur Errichtung einer Integrierten Gesamtschule in Bodenwerder verlängert. Um möglichst viele Bögen ausgefüllt zurückzuerhalten, hat der Kreis die Abgabefrist bis Freitag, 29. Mai, ausgedehnt. Ursprünglich sollten die Bögen bis spätestens gestern abgegeben werden.

veröffentlicht am 26.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 10:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Eine weitergehende Verlängerung der Rückgabefrist ist leider nicht möglich, da die Fragebögen noch ausgewertet und für die Präsentation in der am 10. Juni stattfindenden Sitzung des Ausschusses für Bildung und Sport entsprechend aufbereitet werden müssen“, sagte Bernd Schaper vom Schul- und Kulturamt des Kreises.

„Es sind inzwischen auch schon zahlreiche Fragebögen beim Landkreis Holzminden eingegangen; etliche Fragebögen stehen aber noch aus“, sagt Bernd Schaper weiter. Insofern bittet er in Abstimmung mit der Dezernentin für Schule, Jugend und Soziales des Kreises Holzminden, Anja Krause, darum, dass die angeschriebenen Eltern die Fragebögen ausfüllen und dem Kreis zurücksenden.

Das Schulamt weist weiter darauf hin, dass mit dem Fragebogen nicht nur unverbindlich das Bedürfnis von Eltern für die Errichtung einer Integrierten Gesamtschule am Standort Bodenwerder ermittelt werden soll, sondern dass mit der Abfrage auch festgestellt werden soll, wie sich der Elternwille bezüglich der weiterführenden Schule nach der Grundschulzeit im Landkreis Holzminden darstellt. Diese Aussagen seien für eine mögliche Fortschreibung des Schulentwicklungsplanes von hoher Bedeutung für die Landkreisverwaltung. Insofern sind für den Landkreis auch die Schulforminteressenbekundungen derjenigen Erziehungsberechtigten wichtig, für die eine Integrierte Gesamtschule in Bodenwerder für ihre Kinder nicht in Betracht kommen würde.

Der Landkreis Holzminden führt zurzeit eine Elternbefragung zur Errichtung einer Integrierten Gesamtschule in Bodenwerder durch. Dazu sind kreisweit und in der Gemeinde Emmerthal im Landkreis Hameln-Pyrmont die Erziehungsberechtigten von rund 3200 Kindern angeschrieben worden, die die erste bis dritte Grundschulklasse besuchen und der Kinder, die 2009 eingeschult werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt