weather-image
12°

Gemeinde Polle sucht Spender für den Erwerb der beliebten Skulptur

Eisernes Pony soll in der Burg bleiben

POLLE. Nun sind sie verschwunden, die Skulpturen aus Eisen und Stahl von Otfried Faul. Der Künstler verarbeitet in seinen Werken gefundenes, ausgedientes und abgelegtes Material aus Eisen und Stahl, das nur scheinbar seinen Zweck erfüllt hat, zu menschlichen und tierischen Körpern.

veröffentlicht am 25.08.2016 um 07:25 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:18 Uhr

270_0900_10927_bowe101_Pony_2508_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Über ein Jahr standen sie weitläufig verteilt auf den drei Ebenen des Burggeländes. Man meinte, die Figuren seien für dieses Gelände angefertigt, so gut passten sie in das Blickfeld über die alten Mauern sowie das bergige Umfeld und ins Innere der Burgruine. Nicht nur der Künstler war zufrieden, dass er für die Präsentation seiner eisernen Figuren für ein Jahr die Burg gewählt hat, auch die Poller Gemeinde hat es als Bereicherung betrachtet, zumal viele Besucher ihre Freude über die Figuren zum Ausdruck gebracht haben.

Bei den Kindern ist das Pony aus Eisenteilen besonders beliebt, da es, ohne Schaden zu nehmen, handfeste Zuneigung verträgt. Obendrein eignet es sich besonders gut für stimmungsvolle Erinnerungsfotos mit den Kleinen auf der Poller Burg. Da man den Besuchern dieses große Vergnügen erhalten möchte, hat Heidelinde Kropp als Initiatorin der Ausstellung mit dem Künstler erfolgreich über den Preis verhandelt und eine Vereinbarung treffen können. Das Pony darf solange auf der Burg gastieren, bis es – auch in kleinen Monatsraten – bezahlt ist. Nach Absprache mit dem Flecken Polle ist dort sein endgültiger Altersruhesitz für „ewig“ gesichert.

Dafür wird um möglichst viele kleine oder auch größere Spenden gebeten. Wer also dem Flecken Polle zum dauerhaften Erwerb einen Obolus zukommen lassen möchte, der kann dafür folgendes Konto bei der Sparkasse Hameln-Weserbergland nutzen: Flecken Polle DE33 2545 0110 0026 0004 06 mit dem Betreff „Pony“ 2729002. Außerdem kann das Sparschwein im Haus des Gastes mit einem kleinen Betrag gefüttert werden. Übrigens: Alle Spender werden nach Absprache, unabhängig von der Höhe der Summe, in einer Liste aufgeführt, die für ein Jahr im Empfangshäuschen auf der Burg ausgehängt wird. Für Rückfragen steht Heidelinde Kropp unter 0151/12133443 zur Verfügung. Im Internet gibt es weitere Infos über den Künstler: www.OtfriedFaul.de.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt