weather-image
1600 Besucher feiern ausgelassen Grünen Ball in Buchhagen

Eine rauschende Nacht

Buchhagen. 1600 Besucher feierten in Buchhagen im Gasthaus Mittendorf eine rauschende Ballnacht. Der Grüne Ball war schon frühzeitig ausverkauft, eine Abendkasse gab es schon gar nicht mehr. Und auch die Tombola-Lose gingen diesmal weg wie die sprichwörtlich warmen Semmeln.

veröffentlicht am 28.02.2016 um 17:40 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:53 Uhr

270_008_7840439_bowe102_2902.jpg

Autor:

VON JULIA ALIN
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Voller Saal und super Stimmung sind programmiert, wenn die Landjugend-Kreisgemeinschaft Hameln-Pyrmont und Holzminden, der Bauernverband Weserbergland, die Kreisverbände der Landfrauenvereine Bad-Pyrmont und Holzminden, die Jägerschaft Hameln-Pyrmont und der Altschülerverein der Landwirtschaftsschule (Elisabeth-Selbert-Schule) Hameln zum „Grünen Ball“ ins Gasthaus Mittendorf nach Buchhagen einladen. Zum wiederholten Male freute sich das Planungsteam über eine ausverkaufte Veranstaltung. Innerhalb von knapp einer Woche waren diesmal alle 1600 Eintrittskarten verkauft worden.

Festliche Kleidung ist bei diesem Ball, der zu den größten der Region zählt, obligatorisch. Und während die Damen an diesem Abend meist in langen Kleidern erschienen waren, waren bei den Herren Anzüge angesagt. Anders bei Mylo Keenan aus Hessisch Oldendorf. Der Halbschotte ist zum zweiten Mal auf dem Grünen Ball anzutreffen. Und für ihn selbstverständlich ist, dass er für diesen Anlass dann seinen Kilt anzieht – natürlich mit allen Accessoires, die zu so einem Schottenrock dazugehören. Wie bereits im letzten Jahr hatte der Festausschuss die Top-Liveband Sunrise aus Bückeburg verpflichtet. Die schaffte es über sechs Stunden mit Oldies und aktuellen Songs, dass die Tanzfläche stets gut gefüllt war. Anders als in den Vorjahren, als teilweise Tombola-Lose noch an den Tischen verkauft werden mussten, war die Lostrommel diesmal schon um 21 Uhr leer. Grund waren sicherlich die 150 Preise, die von den Veranstaltern eingekauft oder von Sponsoren gestiftet worden waren. Frank Kohlenberg, Mitglied des Planungsteams, dankte den rund 40 Sponsoren, die diese Tombola mit ermöglicht hatten. „Den Reingewinn aus dem Grünen Ball werden wir für die Öffentlichkeitsarbeit der Verbände zur Verfügung stellen, versprach Frank Kohlenberg. Den Hauptgewinn, einen Reisegutschein im Wert von 500 Euro, gewannen Alexander Speck und Manuel Biel aus Bodenwerder. Den Selbstfahr-Rasenmäher durften Waltraut und Hans-Heinrich Grave mit nach Hause nehmen – genau der passende Gewinn für die Familie aus Brockensen, da ohnehin ein neuer Mäher angeschafft werden sollte. Auch Matthias Rösser aus Brünnighausen kann sicherlich seinem Sohn mit dem gewonnenen Trettrecker eine Freude machen.

Wegen schmerzender Füße durch ungewohntes Schuhwerk verzichteten nicht wenige der Damen vorübergehend oder ganz auf das lästige Schuhwerk und tanzten barfuß. Egal, wie lang die Ballnacht dieses Jahr letztendlich ging, bis in die frühen Morgenstunden vermeldeten die anwesenden Rettungssanitäter von der DRK-Bereitschaft Delligsen und der FCSH-Sicherheitsdienst keine besonderen Vorkommnisse.

270_008_7840443_bowe107_2902.jpg
  • Halbschotte mit Kilt: Mylo Keenan aus Hessisch Oldendorf.
270_008_7840442_bowe106_2902.jpg
  • Die Gewinner der ersten sechs Preise.

Eine Bildergalerie ist auf dewezet.de zu finden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt