weather-image
23°
Rennzweier mit Jordan-Wasser getauft

Ein „Torpedo“ für die Ruderjugend

Bodenwerder (red). Lange hatten sie auf diesen Moment gewartet – die Jugendlichen des Rudervereins Bodenwerder. Nun wurde der sehnsüchtig erwartete Rennzweier feierlich getauft und somit für den allgemeinen Ruderbetrieb zur Verfügung gestellt. Diese Anschaffung, betonte Vorsitzender Uwe Hölscher, sei nur dank der zweckgebundenen Spenden in Höhe von rund 5000 Euro möglich gewesen – und dank der Volksbank Hameln-Stadthagen, die die noch fehlenden 500 Euro dazugegeben habe. Die Taufe übernahm Dr. Christa Barth vor. Zur Überraschung der rund 50 anwesenden Mitglieder und Angehörigen sowie der Zweigstellenleiterin der Volksbank, Tanja Warnecke, hatte Dr. Barth ganz besonderes Taufwasser im Gepäck – extra gereinigtes Jordan-Wasser, das sie aus ihrem Jordanien-Urlaub mitgebracht hatte. Die Jugendabteilung des Vereins hatte die Namensgebung übernommen. Sie entschied sich dafür, das Boot „Torpedo“ zu taufen. Den Jugendlichen Niklas Hölscher und Magnus Baumgarten wurde die Ehre zu Teil, die Jungfernfahrt mit dem neuen Boot zu unternehmen. Im Anschluss wurde im Bootshaus weiter gefeiert.

veröffentlicht am 20.04.2010 um 19:33 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 16:21 Uhr

Feierliche Bootstaufe (v. li.): Dr. Christa Barth, Ulrike Ebelin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare