weather-image

Vertreter der Stadt und Laudator Moritz Netenjakob ehren den Münchhausenpreisträger

Ein Stein für Christoph Maria Herbst

BODENWERDER. „Das ist einer der schönsten Plätze“, sagt Comedian Moritz Netenjakob über den Ort für den Stein, den Christoph Maria Herbst als Münchhausenpreisträger vor dem Rathaus bekommen hat. Netenjakob hielt die Laudatio auf seinen Freund und durfte vor der Preisverleihung den Stein in das Pflaster setzen.

veröffentlicht am 28.09.2018 um 14:51 Uhr
aktualisiert am 28.09.2018 um 18:00 Uhr

Laudator Moritz Netenjakob setzt den Stein für Münchhausenpreisträger Christoph Maria Herbst vor dem Rathaus. Daneben (v. li.): Stadtdirektorin Tanya Warnecke, Ehefrau Hülya Dogan-Netenjakob und Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Schmidt. foto: ms
Maike Lina Schaper

Autor

Maike Lina Schaper Reporterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt